36. Haldern Pop Festival

Haldern Pop lockt Patrick Watson zurück zum Festival

Blick ins Spiegelzelt, das zum festen Bestandteil beim Haldern Pop

Blick ins Spiegelzelt, das zum festen Bestandteil beim Haldern Pop

Foto: Stefan Daub

Haldern.   Von Patrick Watson bis Brandt Brauer Frick: Haldern Pop kündigt weitere Bands fürs Festival an. Auch erste Gruppen fürs Kaltern Pop bestätigt.

Vom Bergbau ins Bergidyll führt das neueste Haldern Pop-Video die Zuschauer. Denn erstmals gibt es ein gemeinsames Bestätigungsvideo fürs Haldern Pop Festival und fürs von Haldern Pop kuratierte Kaltern Pop Festival in Südtirol.

Das Video zeigt zunächst historische Bergbau- und Großstadtmotive aus dem Ruhrgebiet, bei dem sogar kurz eine NRZ-Ausgabe am Frühstückstisch zu sehen ist, bevor es dann über die Autobahn auch zeitreisend ins heutige Südtirol geht.

Patrick Watson: Fackelträger der stillen Revolution

Die neuen Bands für das 36. Haldern Pop vom 8. bis 10. August, präsentiert von der NRZ, bieten auch sozusagen eine Zeitreise. Denn einige Künstler wecken Erinnerungen.

Patrick Watson kehrt zurück. Der Kanadier, ein Liebling von Festivalchef Stefan Reichmann, drückt seinen Weltschmerz in zerbrechlichen Melodien aus. Zweifelsohne ein Fackelträger der stillen Revolution, die Haldern Pop gerne anschiebt. Zuletzt trat Watson 2012 auf der Hauptbühne auf.

Brand Brauer Frick waren 2013 schon ihrer Zeit voraus

Ihrer Zeit voraus waren Brand Brauer Frick schon 2013 bei ihrem Festival-Auftritt. Nun kehrt die Berliner Formation zurück. Sie bieten eine instrumentale Musik, die den Strukturen elektronischer Musik folgt, aber spielen diese mit den Mitteln der klassischen Musik.

2015 waren Woods of Birnam (D) in Haldern. Zu dieser Zeit klebte ihr Hit „I’ll Call Thee Hamlet“ aus dem Film „Honig im Kopf“ vielen Musikfreunden im Kopf. Und auch das Gesicht von Sänger Christian Friedel ist vielen bekannt – als Schauspieler.

Gewalt kommen zurück nach Haldern

Das Trio Gewalt um den ehemaligen Surrogat-Sänger Patrick Wagner hat sowohl 2016 in Haldern als auch beim Kaltern Pop herrlich kantige Auftritte dargeboten. Ihr düster-dreckiger Rock löst sich von sämtlichen Konventionen und hält der Gesellschaft kritisch den Spiegel vor.

Weitere Künstler, die bestätigt wurden sind Kuersche (D), Felix Kramer (AT), Pictures (DE), David Keenan (IRL), Thirsty Eyes (AT), Another Sky (GB), Jungstötter (D), Alyona Alyona (UKR), Dylan Cartlidge (GB), Whenyoung (IRL), Sea Girls (GB), Palace (GB), Alex the Astronaut (AUS), 5K HD (AT), Jeremy Dutcher (Can), Durand Jones & the Indications (US), Gerry Cinnamon (SCO) sowie Syml (US).

Karten für das Haldern Pop Festival gibt es zum Preis von 125,40 Euro unter www.haldernpoptickets.com.

>> ERSTE BANDS FÜRS KALTERN POP BESTÄTIGT

Und in einem Schwung wurden dann auch die ersten Bands für die fünfte Auflage des Kaltern Pop Festivals in Südtirol bekannt gegeben. Hier treten Some Sprouts (D), Manu Delago (AT), Adam French (GB), Rilan & the Bombardiers (NL), Monobo Son (D), Lewsberg (NL), Odette Peters (GB) und Jackson Dyer (AUS) auf. Woods of Birnam (D) und 5K HD (AT) sind für beide Festivals bestätigt.

Tickets fürs Kaltern Pop Festival vom 24. bis zum 26. Oktober kosten 99 Euro und sind erhältlich unter https://kalternpop.de/tickets-2019/. Viele Haldern Pop-Fans haben zu den ersten vier Auflagen des Festivals einen Kurzurlaub nach Südtirol unternommen.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben