Novemberleuchten

Insanity Dance: Neue Lichtshow beim Eltener Novemberleuchten

Werben für das Novemberleuchten: Peter Ronge (v.l.), Wolfgang Willmer, Sara Kreipe, Dr. Manon Loock-Braun, Frank Heeren und Sven Jansen.

Werben für das Novemberleuchten: Peter Ronge (v.l.), Wolfgang Willmer, Sara Kreipe, Dr. Manon Loock-Braun, Frank Heeren und Sven Jansen.

Foto: Christian Creon / FUNKE Foto Services

Elten.  Das Novemberleuchten in Elten lockt am 27. Oktober zur Mühle. Mit Insanity Firedance wird eine neue Lichtshow geboten. Kunsthandwerk bleibt dabei.

Es ist inzwischen die siebte Auflage des Novemberleuchten an der Eltener Mühle. Am Sonntag, 27. Oktober, 14 bis 19 Uhr, wird sozusagen in den November geleuchtet.

Das atmosphärische Event, das die Mühle in den Blickpunkt der Öffentlichkeit lenken soll, wartet mit einer Neuheit auf. Gegen 18 Uhr werde die Crew Insanity Firedance eine Tanzshow mit LED-Lichtshow darbieten. „Wir wollte noch mehr leuchten. Aber eine Feuershow an der hölzernen Mühle war uns zu riskant“, schildert Dr. Manon Loock-Braun, Emmerichs Tourismuschefin, den Findungsprozess.

Das Peng Puff Feuerwerk steigt gegen 19 Uhr

Nicht fehlen darf das „Peng Puff Feuerwerk“, wie es an der Mühle immer genannt wird. Gegen 19 Uhr wird Hayo Wolff, der Weltmeister der Pyrotechniker von 2018, sein Himmelsspektakel abfeuern.

Auch 20 kreative Kunsthandwerker werden wieder vor Ort sein. Zum Teil draußen, zum Teil in den drei Zelten, die aufgebaut werden. Das Angebot reicht von Filz über Holz und Glas bis Textil.

Waffeln am Stil beim Mühlen Café

Das Mühlen Café hält neben Reibekuchen, Grillwürstchen, Kaffee und Kuchen, Glühwein – auf Wunsch mit Schuss sowie Kakao eine Neuheit vor: „Es wird Waffeln am Stil geben“, schildert Sven Jansen. Mit entsprechender Garnitur. Zehn Prozent seines Umsatzes spendet er übrigens dem Eltener Mittagstisch.

Ab 14.30 Uhr sorgt der Eltener Musikverein für die passenden Töne zum Anlass. Ballonkünstler Maik Schugt wird ab 15 Uhr Tier, Blumen und Co. aus Luftballons zaubern. Auch ein Kinderkarussell sorgt für Kurzweil. Längst keine Grundschüler mehr sind die Kinder, die einst eine Flaggengirlande für die Mühle geschaffen haben. Diese wird zu dem Anlass natürlich angebracht.

Ein Hauch von Halloween in der Mühle am Möllenbölt

Das Team der ehrenamtlichen Müller um Frank Heeren wird die Scharen wieder durch die Mühle führen und alles erklären. Aber Vorsicht: Halloween könnte sich in der Mühle schon etwas anbahnen, warnt Heeren.

Die Eröffnung werden Bürgermeister Peter Hinze und Wirtschaftsförderin Sara Kreipe vornehmen. Letztere wird nach 18.30 Uhr auch die Ziehung der Tombola als Glücksfee begleiten. Sven Jansen hebt hervor, dass die Preise „fast ausschließlich von den Eltener Händlern finanziert wurden“. Die Lose kosten einen Euro. Für zehn Euro gibt’s elf Lose.

Der Eintritt zum Novemberleuchten ist frei. Spenden sind willkommen.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben