Schulleben

Neue Didaktische Leiterin für die Gesamtschule Emmerich

Kristin Pohl hat die Stelle der Didaktischen Leiterin an der Gesamtschule Emmerich übernommen.

Kristin Pohl hat die Stelle der Didaktischen Leiterin an der Gesamtschule Emmerich übernommen.

Foto: Thorsten Lindekamp

Emmerich.  Kristin Pohl hat die Stelle der Didaktischen Leiterin an der Gesamtschule Emmerich übernommen. Ab nächstem Schuljahr gibt es eine Oberstufe.

Der erste Arbeitstag in Emmerich war für Kristin Pohl direkt kostspielig. Denn die neue Didaktische Leiterin der Gesamtschule hatte ein Knöllchen unter dem Scheibenwischer pappen. „Das ist bei uns ein ganz schwieriges Thema“, meint auch Schulleiterin Christiane Feldmann mit einem Schmunzeln. Denn noch muss das Kollegium zwischen den beiden Standorten am Grollschen Weg und der Paaltjessteege pendeln.

Für Kristin Pohl war trotz des Strafzettels der Start an der Gesamtschule gut. Schüler und Kollegium haben sie gut aufgenommen. Denn es war ein ganz bewusster Schritt der 51-Jährigen, sich auf die Stelle als Didaktische Leiterin zu bewerben. „Ich wollte vom Reden ins Tun kommen“, sagt die zweifache Mutter, die in Bocholt wohnt.

SEK-II-Lehrerin für Biologie und Chemie

In den vergangenen 15 Jahren war die ausgebildete SEK-II-Lehrerin für Biologie und Chemie in der Lehrerausbildung als Biologiefachleiterin und überfachliche Seminarleiterin tätig. „Meine Leidenschaft für die lösungsfokussierte Beratung konnte ich beruflich nutzen, indem ich als Lehrcoach des MSB Kernseminarleiter in ganz NRW in Supervisionen und Qualifizierungen beraten und unterrichten durfte“, so Pohl.

Tätigkeit in Bocholt mit weinendem Auge verlassen

Das habe sie immer gern gemacht, weswegen sie auch ihre bisherige Tätigkeit in Bocholt mit einem weinenden Auge aufgegeben habe. Der Wechsel zurück an eine Schule sei dann auch eine Herausforderung gewesen. In den ersten drei Monaten an der Gesamtschule hat Kristin Pohl dann auch schon gelernt, „dass die Taktung hier eine ganz andere ist“. Andererseits habe sie genau das gesucht. „Die Gesamtschule Emmerich ist eine Schule im Aufbruch. Wir suchen nach praktikablen Wegen, die Herausforderungen der Gesellschaft und der Zukunft im System Schule zu bewältigen“, sagt sie.

Mitglied der Schulleitung

Als Kristin Pohl die Stellenausschreibung der Gesamtschule Emmerich sah, machte sich vor Ort ein Bild der Einrichtung, nahm Kontakt zur Leitung auf. Nun ist sie als Didaktische Leiterin nehmen Christiane Feldmann und deren Stellvertreter Wolfgang Tyssen ein Mitglied er Schulleitung der Gesamtschule.

Da ab dem kommenden Sommer erstmals in der Gesamtschule ein Jahrgang in die Oberstufe kommt, ist aktuell ein spannender Prozess im Gange. „Das merkt man den Schülern auch sehr deutlich an“, erklärt Feldmann.

Unterrichtsentwicklung und Partizipation

Genau an diesem Punkt setzt dann auch der Aufgabenschwerpunkt der neuen Didaktischen Leiterin ein. „Mein Fokus liegt auf Unterrichtsentwicklung und Partizipation, das heißt, dass alle am Schulleben Beteiligten in Entscheidungsprozesse mit einbezogen werden. In meinem Arbeitsfokus steht zur Zeit, die vom Kollegium und den Schülern erstellten Ideen und Konzepte zur bevorstehenden Oberstufe zusammenzuführen“, berichtet Pohl. „Dabei bringe ich insbesondere mein Know-how bezüglich der professionellen Beratung mit ein.“

>>> Info-Veranstaltung in der Aula

Am Mittwoch, 30. Oktober, gibt es eine Informationsveranstaltung zur Oberstufe an der Gesamtschule Emmerich, die erstmals zum Schuljahr 2020/21 angeboten wird.

Um 19 Uhr beginnt der Info-Abend in der Aula des Schulgebäudes an der Paaltjessteege. Ausdrücklich sind nicht nur Schüler der zehnten Klasse der Gesamtschule sowie deren Eltern angesprochen. Auch andere Interessierte können sich hier informieren. Die Schulleitung wird an diesem Abend auch gerne Fragen aus dem Auditorium beantworten.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben