Raubüberfall

Rees: Unbekannter Bankräuber ist weiterhin auf der Flucht

Auf der Dellstraße in Rees ist am Donnerstag die Dellstraße überfallen worden.

Auf der Dellstraße in Rees ist am Donnerstag die Dellstraße überfallen worden.

Foto: Thorsten Lindekamp / Funke Foto Services GmbH

Rees.  Am Donnerstag ist in Rees die Volksbank überfallen worden. Am Tag danach fehlt vom Täter noch jede Spur. Das sind die Details zu dem Überfall:

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Einen Tag nach dem Überfall auf die Volksbank in Rees fehlt von dem Täter weiterhin jede Spur. Wie die Kreispolizei Kleve am Freitag auf Anfrage mitteilte, blieb die Fahndung bisher ohne Ergebnis.

Der unbekannte Mann war am Donnerstagmorgen in die Bankfiliale auf der Dellstraße im Stadtkern von Rees eingedrungen und hatte eine Bargeldsumme erbeutet – die Höhe ist bisher nicht bekannt. Anschließend flüchtete er. Bei dem Überfall wurde niemand verletzt, der Täter war offenbar unbewaffnet.

So soll sich das Geschehen auf der Dellstraße in Rees abgespielt haben: Gegen 9.05 Uhr gelingt es dem Täter durch den Seiteneingang in die Bank zu gelangen. Zu diesem Zeitpunkt ist die Glastüre zum Mitarbeiterbereich noch geschlossen. Sie öffnet für die Kunden um 9.30 Uhr. Im Vorraum, wo sich auch der eine Kassenbereich befindet, ziehen Kunden Bankauszüge oder Geld. Auch die Kasse hat noch geschlossen. Niemand ahnt, was gerade im Inneren der Bank geschieht. Die gute Nachricht vorweg: Niemand wurde verletzt.

Rees: Zum Zeitpunkt der Überfalls war die Bank noch zu

Der Täter gelangt zu einer Mitarbeiterin, die gerade, so Polizeipressesprecherin Corinna Saccaro, „mit Geld beschäftigt ist.“ Er fordert das Geld. Eine Waffe zeigt er dabei nicht. Die Mitarbeiterin macht genau das, was man den Bankern auf Schulungen gelehrt hat, sie händigt ihm das Geld, die Höhe ist nicht bekannt, aus. Er flüchtet. Umgehend löst die Mitarbeiterin den stillen Alarm aus.

Es ist 9.11 Uhr. Sofort sind die ersten beiden Polizeiwagen in Sichtweite. Die Fahndung läuft, erst im Nahbereich, später wird eine großräumige Fahndung eingeleitet. Der Polizeihubschrauber Hummel kreist bereits um 9.45 Uhr über der Innenstadt, später fliegt er entlang des Rheins in Richtung Emmerich.

Genaue Angaben, über welchen Ausgang der Täter die Bank verlassen hat, macht die Polizei nicht. Einiges deutet darauf hin, dass er der Mitarbeiterin in den Keller gefolgt ist und die Bank über den Kellerausgang verlassen hat. Wenn er diesen Weg gewählt hat, könnte er von der Videokamera der benachbarten Delltor-Apotheke aufgenommen worden sein.

Rees: Bankräuber erbeutete Bargeld aus der Volksbank

Die 32-jährige Angestellte ist die einzige Person in der Bank, die den Täter gesehen hat, der ihr unbekannt war. Weitere Mitarbeiter der Volksbank in Rees bekommen zunächst nichts von dem Überfall mit. Doch der Schrecken hat sie inzwischen ebenfalls erreicht. Opferschutzbeamte der Polizei treffen ein, um sie psychologisch zu betreuen.

Die Polizei befragt Mitarbeiter, Nachbarn, durchsucht das Terrain. Auch Beamte der Hundertschaft aus Duisburg sind bei der Suche nach dem Täter im Einsatz. Die Straßen rund um Rees werden von den Einsatzkräften am Vormittag kontrolliert. Doch von dem unbekannten Mann fehlt jeder Spur.

So beschreibt die Polizei den Täter von Rees

Der Täter ist offenbar zu Fuß geflohen. Eine erste Beschreibung gab die Polizei am Donnerstagmittag heraus: Er soll zwischen 50 und 60 Jahren alt und ungefähr 1,80 Meter groß sein. Der schlanke Mann habe ein markantes Gesicht und trug bei dem Überfall einen schwarzen Schal vor dem Mund, eine Mütze und eine Brille. Er trug eine graue Sweatshirt-Jacke, schwarze Jeans und braune Schuhe. Er hat Deutsch gesprochen.

Hinweise zum Täter oder zu verdächtigen Beobachtungen bitte an die Kripo Emmerich unter der Telefonnummer 02822/7830 oder an jede andere Dienststelle der Polizei.

Die Volksbank in Rees hatte am Freitag wieder geöffnet – der Kassenbereich mit den Geldautomaten blieb allerdings noch geschlossen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben