Ausbildungsbörse

Top Job-Börse in Emmerich ist älter als die meisten Besucher

Gut besucht ist die Top Job-Börse auf dem Kapauenberg in Emmerich. Zahlreiche Jugendliche informieren sich über verschiedene Berufsbilder bei über 30 Firmen.

Gut besucht ist die Top Job-Börse auf dem Kapauenberg in Emmerich. Zahlreiche Jugendliche informieren sich über verschiedene Berufsbilder bei über 30 Firmen.

Foto: Thorsten Lindekamp / Funke Foto Services GmbH

Emmerich.  38 Aussteller informieren bei der 18. Ausbildungsbörse Top Job der BGE die interessierten Schüler im Saal des Emmericher Kapaunenbergs.

Die Veranstaltung ist älter als die meisten Besucher. Bereits zum 18. Mal hat die Bürgergemeinschaft Emmerich (BGE) zu ihrer Ausbildungs- und Praktikumsbörse Top Job eingeladen. In nunmehr 19 Jahren – einmal pausierte die Veranstaltung – haben sich viele Rahmenbedingungen auf dem Arbeits- und Ausbildungsmarkt geändert. Doch der Andrang bei Top Job ist unverändert groß. Und das auf beiden Seiten des Spektrums.

Schüler sind frühzeitig vor Ort

Ein Blick in den Eingangsbereich des Kapaunenbergs: In wenigen Minuten beginnt Top Job. BGE-Vorsitzender Joachim Sigmund steht vor der Saaltür. Die ersten Schüler, viele mit Eltern, wollen bereits rein. Doch noch ist Geduld gefragt. „Ich darf keine Besucher vor 16 Uhr reinlassen“, sagt Sigmund. „Das hat auch versicherungstechnische Gründe.“

Unternehmen mit ansprechenden Ständen

Kaum hat der große Zeiger der Uhr die volle Stunde erreicht, strömen die interessierten Schüler in den Saal, wo sie auf 38 Aussteller treffen. Die Präsentation der Betriebe und Einrichtungen ist durchweg ansprechend. „Auch die Unternehmen haben sich in den vergangenen Jahren in diesem Bereich immer mehr professionalisiert“, hat Sigmund festgestellt.

Manche Betriebe haben ihren Stammplatz

Schon weit im Vorfeld machen sich Sigrid und Alfred Weicht vom Organisationsteam Gedanken, wo welcher Aussteller platziert wird. „Manche haben schon einen richtigen Stammplatz“, weiß Sigrid Weicht, die sich auch gut an die Anfänge von Top Job erinnern kann. Die Ausbildungsbörse startete zunächst am Jugendcafé, zog dann um zu Hebben im Polderbusch, ehe es nun der Kapaunenberg geworden ist. „Wir sind halt immer größer geworden“, so Sigrid Weicht.

Sigmunds Handwerk-Wunsch

Die Kapazitätsobergrenze ist dabei noch nicht ganz erreicht. Durch kleinere logistische Optimierungen kann im kommenden Jahr die Zahl der Aussteller noch getoppt werden. „Ich würde mich freuen, wenn diese zehn Prozent dann durch lokale Handwerksbetriebe gefüllt werden“, schaut Sigmund voraus.

Die Atmosphäre im Saal des Kapaunenbergs ist wuselig, aber auch leger. Am Stand der Volksbank haben Laura Ketzinger von der Personalabteilung und die beiden Auszubildenden Julian Diedenhofen und Oliver Evers Polo-Shirts übergestreift – eher untypische Kleidung für Bankangestellte. „So wollen wir eine mögliche Hemmschwelle abbauen“, erklärt Ketzinger.

Nachwuchs wird dringend gesucht

Denn eins wird bei Top Job deutlich. Alle Unternehmen suchen dringend Nachwuchs. „Für unsere Ausbildungen in der Verwaltung haben wir eigentlich immer genug Bewerbungen, aber Probleme gibt es etwa im Bereich Gärtner oder Straßenbauer“, berichtet Simon Jansen, Zentraler Ausbildungsbeauftragter bei der Stadt Emmerich.

>>>Die teilnehmenden Firmen und Einrichtungen

Aus Emmerich waren dabei: Senioreneinrichtung Willikensoord, BSN Jobst, Brother Internationale Industriemaschinen, Convent Spedition, Embricana, Kao Chemicals, Katjes Fassin, KLK, Probat-Werke von Gimborn Maschinenfabrik, Q-Railing, St. Willibrord-Spital, Stadt Emmerich, Stadtwerke Emmerich und Technische Werke Emmerich.

Zudem waren vertreten: AOK Rheinland, Bundespolizei, Karrierecenter der Bundeswehr, Contargo Rhein-Waal-Lippe, DRK Nordrhein, Finanzverwaltung Kleve, Hauptzollamt Duisburg, Mercedes Herbrand, KHS, KPP Steuerberatungsgesellschaft, Karriere Plus/Pflege Plus, Lebenshilfe Unterer Niederrhein, MSK Verpackungs-Systeme, Wwe. Theodor Hövelmann Spedition, Polizei NRW, Omexom/Horlemann Uedem, Romantik Hotel Wasserburg Anholt, Sparkasse Rhein-Maas, Theodor-Brauer-Haus Kleve und Volksbank Emmerich-Rees. Mit Steuerberatung Lommen aus Emmerich gewann die BGE noch kurzfristig einen weiteren Aussteller hinzu

Die Bildungseinrichtungen Berufskolleg Kleve und Hochschule Rhein-Waal stellten sich darüber hinaus auf der Top Job-Börse vor.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben