Bauernproteste

Über 50 Landwirte protestieren vor Katjes-Werk in Emmerich

Polizeibeamte stehen vor dem Firmengelände der Firma Katjes in Emmerich. Mehr als 50 Landwirte zogen mit ihren Traktoren zur Firma Katjes, um der Geschäftsführung den Goldenen Misteimer für die schlechteste Werbung des Jahres zu überreichen.

Polizeibeamte stehen vor dem Firmengelände der Firma Katjes in Emmerich. Mehr als 50 Landwirte zogen mit ihren Traktoren zur Firma Katjes, um der Geschäftsführung den Goldenen Misteimer für die schlechteste Werbung des Jahres zu überreichen.

Foto: Thorsten Lindekamp / Funke Foto Services GmbH

Emmerich.  Der Emmericher Süßwaren-Hersteller Katjes wird massiv wegen des Werbespots für vegane Schokolade kritisiert. 50 Treckerfahrer protestieren.

Über 50 Trecker biegen in die Dechant-Sprünken-Straße in Emmerich ein. Das Gittertor an der Einfahrt zum Katjes-Werk ist geschlossen. Polizisten haben sich davor positioniert. Das Hupen der landwirtschaftliche Zugmaschinen nimmt eine infernalische Dimension an.

Umstrittener Werbespot für vegane Schokolade

Der Emmericher Süßwarenhersteller ist die letzte Station am Tag der großen Bauern-Demo. Der umstrittene Werbespot von Katjes für die vegane Schokolade hat den Landwirten die Laune ähnlich verhagelt wie eine große Missernte. „Wäre schön, wenn jemand von der Geschäftsleitung herauskommt“, ist unter den Protestlern zu vernehmen.

Landwirte skandieren „Feiglinge“

Doch hinter dem Tor tut sich nichts. Die Landwirte werden lauter. Rufe wie „Feiglinge“ sind zu hören. Schließlich wird der Name des großen Katjes-Konkurrenten aus Bonn skandiert.

Goldener Misteimer

Auch wenn die Landwirte an diesem Nachmittag ihren Frust nicht unmittelbar loswerden, haben sie doch etwas mitgebracht. Es ist der goldene Misteimer. „Der steht für die beschissenste Werbung des Jahres“, klärt Georg Biedemann auf, der zu den Organisatoren des Protest zählt. (tt)

Leserkommentare (1) Kommentar schreiben