Unfall in Rees

Vier Personen nach Unfall in Millingen verletzt

Für den Zeitpunkt der Unfallaufnahme war der Kreuzungsbereich komplett gesperrt.

Für den Zeitpunkt der Unfallaufnahme war der Kreuzungsbereich komplett gesperrt.

Foto: Philipp Schulze

Millingen.   Eine Person wurde schwer verletzt, drei leicht. In Millingen war es an einer Einmündung zu einer Kollision zweier Fahrzeuge gekommen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Wegen Missachtens der Vorfahrt kam es Karfreitag gegen 15.40 Uhr zu einem Unfall in Millingen, bei dem eine Person schwer und drei Personen leicht verletzt wurden.

Golf-Fahrer wollte nach links abbiegen

Ein 33 Jahre alter Mann aus den Niederlanden befuhr mit seiner 34-jährigen Beifahrerin in einem VW Golf die Anholter Straße (L 459) von der Ortslage Vehlingen aus kommend in Fahrtrichtung Millinger Straße (L 458). An der Einmündung zur Millinger Straße beabsichtigte der Niederländer mit seinem Pkw nach links in Fahrtrichtung B 67 abzubiegen. Dabei übersah er einen von links kommenden 39-jährigen Mann aus Rees, der mit seinem Hyundai Santa FE die Millinger Straße in Fahrtrichtung Millingen befuhr.

Es kam zur Kollision im Einmündungsbereich

Die Fahrzeuge kollidierten im Einmündungsbereich. Dabei wurde die 34-jährige Beifahrerin im VW schwer verletzt. Der 39-jährige Fahrzeugführer des Santa FE aus Rees wie auch seine ebenfalls 39-jährige Beifahrerin und auch der 33-jährige VW Fahrer verletzten sich bei dem Zusammenstoß leicht.

Nach notärztlicher Versorgung vor Ort, wurden die Verletzten in die umliegenden Krankenhäuser eingeliefert.

Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit

Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Für den Zeitpunkt der Unfallaufnahme war der Kreuzungsbereich komplett gesperrt.

Der Gesamtschaden wird von der Polizei auf zirka 15.000 Euro geschätzt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben