Straßensperrung

Zum Lichterglanz-Wochenende gibt es viele Straßensperrungen

Zu Emmerich im Lichterglanz wird es wieder Halteverbote in der City geben.

Zu Emmerich im Lichterglanz wird es wieder Halteverbote in der City geben.

Foto: Marcus Brandt

Emmerich.  Ende Juli lockt das Lichterglanz-Wochenende in die City. An diesem gibt es wieder einige Sperrungen in der Emmericher Innenstadt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Im Rahmen der Veranstaltungen Emmerich im Lichterglanz, Büchermarkt und Fest der Kulturen, am 27. und 28. Juli, gibt es auch in diesem Jahr wieder eine Reihe von Einschränkungen für den Fahrzeugverkehr im Stadtgebiet von Emmerich.

So ist der Parkring ab den Straßen Im Euwer und Gaemsgasse gesperrt. Die Zufahrt zum Rheincenter ist frei, teilt die Stadt Emmerich mit. Im Bereich der Rheinpromenade wird teilweise ein Halteverbot eingerichtet.

Teile des Geistmarktes gesperrt

Die Steinstraße wird am Sonntag, 28. Juli, ab 6 Uhr gesperrt. Ebenso sind Alter Markt und Franz-Wolters-Platz voll gesperrt. Gleiches gilt für den Rathausvorplatz, auf dem der Büchermarkt stattfindet. Für das Fest der Kulturen am Sonntag, 28. Juli, wird der Abschnitt auf dem Geistmarkt gesperrt, auf dem sonst der Wochenmarkt steht.

Am Samstagabend, 27. Juli, wird wegen des Feuerwerks darüber hinaus eine Einbahnstraßenregelung auf dem Oraniendeich in Richtung Kalkar eingerichtet. Der Verkehr wird aus Kalkar/Grieth kommend über Huisberden und Warbeyen in Richtung Emmerich geleitet.

Hinweise werden aufgestellt

In der Zeit von 21 bis 23 Uhr kann der Deich zum Parken genutzt werden. Am Sonntag, 28. Juli, findet der 24. Emmericher Büchermarkt auf dem Rathausvorplatz statt. Dieser ist von 11 bis 18 Uhr geöffnet. Wegen des Aufbaus der Stände ist der Rathausvorplatz am Sonntag bereits ab 5 Uhr auch für Anwohner gesperrt. Entsprechende Hinweise werden rechtzeitig aufgestellt. Parkende Fahrzeuge werden ggf. abgeschleppt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben