Cúig

Band Cúig aus Irland wieder im Gevelsberger Bürgerhaus

Zum zweiten Mal rocken fünf junge Musiker aus Irland die Bühne im Bürgerhaus Alte Johanneskirche in Gevelsberg: Die irische Band Cúig.

Zum zweiten Mal rocken fünf junge Musiker aus Irland die Bühne im Bürgerhaus Alte Johanneskirche in Gevelsberg: Die irische Band Cúig.

Foto: Deci Gallen and Brideen Baxter

Gevelsberg.  Die irische Band Cúig ist nach recht kurzer Zeit zu einer der populärsten Bands Irlands avanciert. Jetzt kommt sie nach Gevelsberg.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Zum zweiten Mal rocken fünf junge Musiker aus Irland die Bühne im Bürgerhaus Alte Johanneskirche: Die irische Band Cúig ist nach recht kurzer Zeit ihres Bestehens zu einer der populärsten Bands ihres Landes avanciert. Cúig, was auf Gälisch fünf heißt, setzen neue Maßstäbe und schaffen es, den Irish Folk auf die Höhe der Zeit zu bringen, so die Veranstalter.

Egal, ob auf großen Folkfestivals oder beim Rheingau Musikfestival für Klassik: Sie schaffen es, Brücken über Altersgruppen, Stile und Kontinente zu schlagen. Dennoch bleiben sie ihren musikalischen Wurzeln durchaus treu, mischen die Tradition aber ungeniert mit erdigem Rocksound auf. So entstehen völlig neue, freche Klänge, die direkt in die Beine gehen sowie ihr Publikum zum Staunen und Abfeiern einladen.

Pop, Rock und Jazz

Mit dem vor kurzem erschienenen Album „The Theory of Chaos“ hat die Band eine Metamorphose vollzogen. Aus Teenagern wurden junge Männer, die ihr Repertoire aus bislang rein instrumentalen Nummern nun auch durch eigene Songs bereichern. Der Name des Albums passt perfekt: Er zeigt, dass Chaos seine Gesetze und Rituale hat.

Cúig stellen einen Sound vor, der verschiedene musikalische Welten untersucht. Das Teleskop mit dem die Galaxien des Pop, Rock und Jazz erkundet werden, steht aber eindeutig auf der grünen Insel. Wer einen fröhlichen ausgelassenen Abend mit irischer Musik erleben möchte, wird am Freitag, 31. Januar, im „Bürgerhaus“ genau richtig sein, glauben die Veranstalter.

Termin: 31. Januar, 20 Uhr, Einlass ab 19 Uhr. Eintritt: 15 Euro an der Abendkasse, 12 Euro im Vorverkauf im Bürgerhaus. Infos und Platzreservierung unter oder E-Mail an Anja.Steller@stadtgevelsberg.de oder Anette.Figge-Kinner@stadtgevelsberg.de

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben