Wirtschaft

Ennepetal: Unternehmer Rolf Bilstein mit Goldmedaille geehrt

  Rolf Bilstein (Zweiter von rechts) ist nun Träger der Friedrich Harkort-Medaille in Gold. Sie wird ihm überreicht von Harald Rutenbeck und Ralf Stoffels ehrt  (Erster und Zweiter von links) sowie  Dr. Ralf Geruschkat.

  Rolf Bilstein (Zweiter von rechts) ist nun Träger der Friedrich Harkort-Medaille in Gold. Sie wird ihm überreicht von Harald Rutenbeck und Ralf Stoffels ehrt (Erster und Zweiter von links) sowie Dr. Ralf Geruschkat.

Foto: SIHK / WP

Ennepetal.  Dre Ennepetaler Rolf Bilstein ist nun Träger der Friedrich Harkort-Medaille in Gold.

SIHK-Präsident Ralf Stoffels hat Rolf Bilstein, ehemaliger geschäftsführender Gesellschafter und heutiges Beiratsmitglied der „Ferdinand Bilstein GmbH & Co. KG“, für seine großen Verdienste um die heimische Wirtschaft mit der großen Friedrich Harkort-Medaille in Gold ausgezeichnet. Die große Friedrich Harkort-Medaille in Gold ist die höchste Auszeichnung der Südwestfälischen Industrie- und Handelskammer zu Hagen (SIHK). Sie ehrt Unternehmerinnen und Unternehmer für überragendes ehrenamtliches Engagement für die heimische Wirtschaft.

In der Vollversammlung der SIHK engagiert sich Bilstein seit 1993 und wurde jetzt zu ihrem Ehrenmitglied ernannt.

Der Febi-Senior-Chef, im Betrieb besser bekannt als „der alte Bilstein“, hat als Mitglied im Anlageausschuss und Regionalausschuss auch die politischen Eingaben der SIHK mit hoher Sachkompetenz begleitet und sich persönlich eingesetzt. Im SIHK-Präsidium hat er von 2001 bis 2014 die Ausrichtung der SIHK deutlich mitgeprägt. Sein hoher persönlicher Einsatz zeigt sich auch im Engagement als Ideengeber und Motor der Ennepetaler Standortsicherungs gGmbH, die in drei Jahren über sieben Millionen Euro Spenden für gemeinnützige Maßnahmen der Stadt eingeworben hat.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben