Dacho

Jochen Tewes in Schwelm zum neuen Hopfenkönig ernannt

Der frisch gekrönte Hopfenkönig Jochen Tewes (Zweiter von rechts) mit Dacho-Chefin Christiane Sartor und den Schwelmer Symbolfiguren Kaal (Hans Georg-Müller) und Krißjan (Horst Beckenhusen).

Der frisch gekrönte Hopfenkönig Jochen Tewes (Zweiter von rechts) mit Dacho-Chefin Christiane Sartor und den Schwelmer Symbolfiguren Kaal (Hans Georg-Müller) und Krißjan (Horst Beckenhusen).

Foto: Joel Ahlborn

Schwelm.  Auf Kaal (Hans Georg-Müller) und Krißjan (Horst Beckenhusen) folgt Jochen Tewes als neuer Hopfenkönig in Schwelm,

Der diesjährige Hopfenkönig der Dacho ist am Donnerstagabend in der Gaststätte „El Gecco“ gekrönt worden. Sein Name lautet: Jochen Tewes (wir berichteten). Eröffnet wurde der Abend durch Christiane Sartor, Vorsitzende der Dacho. Dabei blickte sie auf den Heimatfestzug zurück und fällte ein rundum positives Urteil: „Die Nachbarschaften haben mal wieder eine riesen Bandbreite gezeigt. Ich bin mir sicher, dass sich jeder Zuschauer in einer der Darbietungen wiederfinden konnte“. Im Anschluss berichtete Sartor stolz von der Verleihung des Heimat-Preises an die Dacho.

Dazu gab es eine Fördersumme des Landes Nordrhein-Westfalen, von welcher die Nachbarschaften profitieren. Der Preis ist mit 5000 Euro dotiert (wir berichteten). „Das ist eine Bestätigung für die Arbeit der Nachbarschaften und Ansporn zugleich“. Sie appellierte an die Nachbarn, auch weiterhin bestrebt zu sein, sich stets zu verbessern. Anschließend richtete sich auch Schwelms stellvertretende Bürgermeisterin Brigitta Gießwein an die Nachbarschaften und bedankte sich für den erfolgreichen Heimatfestzug. Einen besonderen Dank richtete Gießwein an Christiane Sartor für die diesjährige Organisation des Heimatfestes, die sie nahezu im Alleingang geleistet habe.

Nach den begrüßenden Worten folgte auch schon die Bekanntgabe des Hopfenkönigs. Sartor trug zusammen mit Enzo Caruso, dem stellvertretenden Vorsitzenden der Dacho, eine Laudatio in Reimform vor. Dabei hoben sie Tewes’ Engagement in den Nachbarschaften und seinen Verdienst als Vorsitzender der Förderinitiative Schwelmer Heimatfest hervor. Die Nachbarn stießen gemeinsam an und beglückwünschten den neuen Hopfenkönig. Abschließend bedankte sich Tewes für das Vertrauen der Nachbarn: „Ich bedanke mich bei euch für den gelungenen Tag. Das Wetter und die schöne Location runden alles ab. Und nun lasst uns gemeinsam anstoßen“.

Rückblick auf Heimatfest

Mit seiner Krönung zum Hopfenkönig löst er das letztjährige Duo Hans Georg-Müller und Horst Beckenhusen ab. Bekannt sind die beiden schon seit mehreren Jahren als die Symbolfiguren Kaal und Krißjan. Jochen Tewes ist mit seinem prägnanten Bart ebenfalls vielen Schwelmern zumindest optisch ein Begriff. Seit diesem Jahr ist er Vorsitzender der Förderinitiative Schwelmer Heimatfest. Als solcher trat er die Nachfolge des langjährigen Vorsitzenden Horst Gibbert an, der im Dezember letzten Jahres verstorben ist.

In lockerer Runde ließen die Nachbarn am Donnerstagabend das Heimatfest schließlich bei einem Buffet Revue passieren.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben