Brauchtum

Jochen Tewes ist Schwelms neuer Hopfenkönig

Der frisch gekrönte Hopfenkönig Jochen Tewes (Zweiter von rechts) mit Dacho-Chefin Christiane Sartor (Zweite von links) und den Schwelmer Symbolfiguren Kaal und Krißjan.

Der frisch gekrönte Hopfenkönig Jochen Tewes (Zweiter von rechts) mit Dacho-Chefin Christiane Sartor (Zweite von links) und den Schwelmer Symbolfiguren Kaal und Krißjan.

Foto: Joel Ahlborn

Schwelm.  Das Geheimnis wurde am Donnerstagabend gelüftet: Jochen Tewes ist Schwelms neuer Hopfenkönig.

Es ist eines der best gehüteten Geheimnisse der gesamten Stadt Schwelm und noch nicht einmal der erweiterte Dacho-Vorstand ist bis zur feierlichen Krönung darüber im Bilde, wer der neue Hopfenkönig der Kreisstadt werden wird. In diesem Jahr ist dies: Jochen Tewes. Er bekam am Donnerstagabend im El Gecco durch Dacho-Vorsitzende Christiane Sartor die Hopfenkrone aufgesetzt.

Joche Tewes folgt auf Hans-Georg Müller und Horst Beckenhusen. Das Duo, das die Schwelmer Symbolfiguren Kaal und Krißjan verkörpert, hatte die erste Doppelkrönungszeremonie in der langen Geschichte der Schwelmer Hopfenkönige erhalten. Nun also Jochen Tewes, der mit seinem prägnanten Bart vielen Schwelmern zumindest optisch ein Begriff ist.

Im Nachbarschaftswesen engagiert

Tewes ist zudem 1. Vorsitzender der Förderinitiative Schwelmer Heimatfest. In diese Position ist er in diesem Jahr gewählt worden, nachdem der langjährige Vorsitzende Horst Gibbert im vergangenen Dezember verstorben war.

Jochen Tewes ist vielfältig im Nachbarschaftswesen engagiert sowie gleichermaßen bei den Nachbarn beliebt und respektiert. Auch in anderen Bereichen ist er ehrenamtlich zum Wohle seiner Heimatstadt tätig, so zum Beispiel im Heimatkundeverein, für den er auch beratendes Mitglied im Kulturausschuss der Stadt Schwelm ist.

Wie es sich für einen ordentlichen Hopfenkönig gehört, stieß Tewes auf seine Krönung mit einem kalten Glas Pils unter Applaus der anwesenden Nachbarn an.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben