Straftat

Mehrere Wohnungseinbrüche: Polizei fahndet nach Unbekannten

Die Polizei ermittelt nach mehreren Einbrüchen bzw. einem Einbruchsversuch und hofft dabei auch auf Zeugen, die zur Ermittlung der Täter beitragen könnnen.

Die Polizei ermittelt nach mehreren Einbrüchen bzw. einem Einbruchsversuch und hofft dabei auch auf Zeugen, die zur Ermittlung der Täter beitragen könnnen.

Foto: Patrick Seeger / dpa

Ennepetal/Gevelsberg/Schwelm.  Mehrere Wohnungseinbrüche in Ennepetal und Gevelsberg halten seit Freitag Abend die Ermittler der Polizei auf Trab.

Los ging es am Freitag Abend in Ennepetal. Zwei unbekannte Täter versuchten gegen 21 Uhr, das Fenster einer Wohnung im 1. Obergeschoss eines Zweifamilienhauses im Geranienweg aufzuhebeln. Dazu waren sie auf das angrenzende Garagendach geklettert. Nachbarn hatten sie dabei entdeckt und angesprochen. Daraufhin flüchteten sie in den nahegelegenen Wald. Die Polizei erhielt über diesen Vorfall erst am nachfolgenden Tag Kenntnis. Aus diesem Grund appelliert die Behörde noch einmal eindringlich, bei derartigen Beobachtungen sofort den Notruf 110 anzurufen.

Kurze Zeit später, gegen 22.41 Uhr, versuchten in Ennepetal zwei ebenfalls bislang unbekannte männlich Täter, in ein Einfamilienhaus in der Scharpenberger Straße einzudringen. Wie die Polizei mitteilte, versuchten sie zunächst, die Hauseingangstür aufzuhebeln. Als dieses misslang, hätten sie ein Vordach betreten, von dort ein Badezimmerfenster aufgehebelt und anschließend sämtliche Räume und Schränke nach Wertgegenständen durchsucht. Ob tatsächlich etwas entwendet werden konnte, wird derzeit noch ermittelt. Die Polizei kann in diesem Fall jedoch eine Täterbeschreibung veröffentlichen, da die Einbrecher bei ihrer Tatausführung von Überwachungskameras gefilmt wurden.

Die Täterbeschreibung: Täter 1 trug eine helle Sturmhaube, eine dunkle Jacke mit hellem Streifen auf den Schultern und auf den Armen, sowie einem hellen Aufnäher auf der linken Brustseite. Ferner trug er eine dunkle Hose und dunkle Schuhe. Täter 2 ist ca. 20-30 Jahre alt, hat kurze dunkle Haare, trug bei Tatausführung eine helle Kapuzenjacke mit Reißverschluss und einem Aufnäher auf dem linken Oberarm. Weiter war er bekleidet mit einer helle Hose und Nike Turnschuhe.

Es sollte nicht der letzte Einbruch an diesem Wochenende bleiben. Am Samstag zwischen 7.20 und 7.50 Uhr schlugen bisher Unbekannte in Gevelsberg zu. Sie hebelten die Terrassentür einer Erdgeschoßwohnung in einem Mehrfamilienhaus in der Kirchstraße auf und entwendeten Bargeld aus der Wohnung.

Beute machten Einbrecher zuvor auch in Schwelm. In der Zeit von Donnerstag, 16 Uhr, bis Freitag, 6 Uhr, brachen unbekannte Täter einen auf dem Hof eines Hauses in der Moltkestraße befindlichen Container auf und entwendeten aus diesem Gartengeräte. Es liegen bislang keine Täterhinweise vor.

Nicht unweit davon, auch in der Moltkestraße brachen Unbekannte in der Zeit zwischen Donnerstag, 22.30 Uhr, und Freitag, 8 Uhr, die Hintertür zu einer Gaststätte in der Moltkestraße auf. Im Schankraum brachen der oder die Täter zwei Spielautomaten auf und entwendeten das darin befindliche Bargeld, bevor sie unerkannt flüchten konnten.

Ob zwischen den Taten ein Zusammenhang besteht, darüber machte die Polizei keine Angaben. Hinweise zur Aufklärung der Straftaten und Ermittlung der Täter nimmt jede Polizeidienststelle entgegen.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben