Einsatz

Unfall bei neuer Moschee in Schwelm: Mann stürzt von Gerüst

Der Rettungshubschrauber – hier ein Archivbild – ist in Schwelm gelandet.

Der Rettungshubschrauber – hier ein Archivbild – ist in Schwelm gelandet.

Foto: Alex Talash

Schwelm.  Unglück auf der Baustelle der neuen Schwelmer Moschee: Ein Mann ist vom Gerüst gestürzt und zog sich schwere Verletzungen zu.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Ein 29 Jahre alter Dachdecker ist am Dienstagabend bei Arbeiten auf der Baustelle der neuen Schwelmer Moschee aus 15 Metern Höhe von einem Gerüst gestürzt. Er hat sich nach Angaben der Polizei lebensgefährliche Verletzungen zugezogen. Am Mittwochmorgen konnte die Leitstelle Entwarnung geben: Der Mann schwebt nicht mehr in Lebensgefahr.

Der Unfall ereignete sich gegen 18 Uhr. Der Schwelmer Rettungsdienst hat den Rettungshubschrauber gerufen. Dieser flog den 29-Jährigen nach Duisburg in eine Klinik.

Die Ursache des Unfalls ist noch unklar. Nach Informationen unserer Redaktion stürzte der Mann auf südlicher Seite.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben