Fahndung

Schwelm: Junges Pärchen raubt Erdbeerstand aus und flüchtet

Die Polizei bittet um Hinweise zu den Tätern, die den Schwelmer Erdbeerstand ausgeraubt haben.

Die Polizei bittet um Hinweise zu den Tätern, die den Schwelmer Erdbeerstand ausgeraubt haben.

Foto: Friso Gentsch / picture alliance / dpa

Schwelm.  Sie kamen an Vatertag uns sprachen nur gebrochenes Deutsch: Ein junge Pärchen hat den Schwelmer Erdbeerstand ausgeraubt.

Die vielen Stammkunden schätzen ihre leckeren Früchte, doch ein Pärchen, nach dem die Polizei nun fahndet, war nicht zum Erdbeerbüdchen an der Hattinger Straße in Schwelm, gekommen um zu naschen. Ganz im Gegenteil: Dreist raubten die beiden die Verkäuferin aus und flüchteten mit den gesamten Tageseinnahmen.

Vatertag, strahlender Sonnenschein, viele Kunden hatte die Verkäuferin bereits mit den schmackhaften Erdbeeren versorgt, da hielt am Donnerstag 21. Mai, gegen 14.30 Uhr ein Pkw mit italienischem Kennzeichen vor einem Erdbeerverkaufsstand. Die beiden Insassen stiegen aus und verwickelten die Verkäuferin in ein Gespräch. Die gab später zu Protokoll, dass der Mann und die Frau gebrochen deutsch sprachen, konnte jedoch keine Angaben zu einem bestimmten Akzent machen.

Am Zopf festgehalten

Während der Mann die Verkäuferin ablenkte, griff seine Komplizin in die Kasse und schnappte sich die gesamten Tageseinnahmen. Die Verkäuferin hielt die Diebin noch an ihrem Zopf fest, doch die trat die Frau, riss sich los, flüchtete mit dem Geld ins Auto und trat aufs Gas. Mit ihrem Beifahrer fuhr sie anschließend in Richtung Autobahnkreuz Wuppertal-Nord.

Der Polizei liegt folgende Täterbeschreibung vor: Ein Mann, 20-25 Jahre, 160 bis 165 cm klein, normale Statur, schwarzes Haar, weißes Hemd. Eine Frau, 20-25 Jahre alt, 160 bis 165 cm klein, hellbrauner Zopf, weißes T-Shirt. Beide flüchteten in einem silbernen Audi oder VW Passat mit italienischem Kennzeichen. Hinweise an die Wache in Enneptal unter 02333/91664000 und jede Polizeidienststelle.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben