Fahndung

Auf Gleise geschubst: Hauptverdächtiger ist 14 Jahre alt

 Die Überwachungskamera filmte die Jugendlichen. Weil der mutmaßliche Haupttäter jetzt gefasst ist, sind die Gesichter unkenntlich gemacht.

 Die Überwachungskamera filmte die Jugendlichen. Weil der mutmaßliche Haupttäter jetzt gefasst ist, sind die Gesichter unkenntlich gemacht.

Foto: foto: polizei

Essen.  Acht Jugendliche haben im Essener U-Bahnhof „Berliner Platz“ einen 20-Jährigen auf die Gleise geschubst. Der Hauptverdächtige ist 14 Jahre alt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Keine 24 Stunden nach der Veröffentlichung gestochen scharfer Bilder aus einer Überwachungskamera am Essener U-Bahnhof Berliner Platz hat die Polizei den Hauptverdächtigen festgenommen, der einen 20-Jährigen am Samstag auf die Gleise geschubst haben soll. Bei dem Hauptverdächtigen handelt es sich laut Polizei um einen 14 Jahre alten Jugendlichen.

Mit zwei Bildern hatte die Polizei seit Montag nach den Verdächtigen gesucht. Der 20-Jährige wurde nur leicht verletzt und konnte sich retten, ehe die nächste Bahn einfuhr.

20-Jähriger auf Gleise geschubst - Polizei bekam viele Hinweise

Bis zu acht Jugendliche waren auf den 20-Jährigen losgegangen. „Innerhalb kurzer Zeit sind zahlreiche Hinweise eingegangen, die zur Identifizierung der Tatverdächtigen und dem mutmaßlichen Haupttäter führten“, berichtete die Polizei am Mittwochmorgen.

Mehr Nachrichten aus Essen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (42) Kommentar schreiben