Bier

Besondere Bier-Sorten beim zweiten Hopfenfest in Essen

Brauer Dennis Pfahl (links) und Michael Kesseböhmer beim Hopfenfest im vergangenen Jahr.

Brauer Dennis Pfahl (links) und Michael Kesseböhmer beim Hopfenfest im vergangenen Jahr.

Foto: Socrates Tassos / FUNKE Foto Services

Essen-Rüttenscheid.  Ob aus Altenessen oder Brooklyn: Rund 30 Brauer präsentieren beim zweiten Rüttenscheider Hopfenfest ihre Biere. Los geht es am 8. August.

Von obergärigen Starkbieren über würzige Pale Ales bis hin zu Bier-Cocktails: Über 100 unterschiedliche Biersorten werden beim zweiten Hopfenfest in Rüttenscheid ausgeschenkt. Vom 8. bis zum 10. August präsentieren rund 35 verschiedene Brauer ihre Produkte auf dem Parkplatz vor der Grugahalle. Neben Klassikern gibt es einiges Kurioses zu probieren, wie beispielsweise Weißbier-Hugo oder mit Macadamia-Schaum getoptes Bier.

Beim Hopfenfest gibt es Bier aus Brooklyn und Altenessen

9000 Besucher sind zur ersten Auflage des Hopfenfestes gekommen. „In diesem Jahr erwarten wir noch mehr“, sagt Organisatorin Lena Schürmann vom Veranstalter „Hopfen sei Dank“. Denn im vergangenen Jahr herrschte am Donnerstag und Freitag extrem schlechtes Wetter, die Besucher mussten vor dem Regen unter die Vordächer der Bier-Stände, umfunktionierte Überseecontainer, flüchten.

In diesem Jahr soll der Cocktail-Stand ausgeweitet werden, dort werden Bier-Cocktails wie beispielsweise Weißbier-Hugo gemixt. Es gibt einen Cider-Stand oder amerikanisches Bier, das in Brooklyn hergestellt wird. Als Lokalmatadore sind Stauder und Mücke vor Ort.

Tour über das Hopfenfest ist mit dem Bierpass möglich

Auf Kritik am Fest entgegnet Schürmann: „Wir sind keine reine Saufveranstaltung.“ Der Fokus liege auf dem Craftbeer-Thema, dem Handwerk des Bierbrauens, die Besucher erhalten Hintergrundinfos zu den Bieren, können mit den Brauern ins Gespräch kommen. „Unsere Besucher legen Wert auf gute Qualität“, so Schürmann. Der Preis für 0,1 Liter Bier liege ab 1,50 Euro.

Wer eine Biertour über das Hopfenfest machen möchte, der kann online einen Bierpass kaufen (Adresse siehe Infokasten). Mit diesem Pass kann man zehn Biere zu jeweils 0,1 Liter verkosten. Dabei fungiert der Pass als Führer mit informativen Texten zu den jeweiligen Bieren. Der Pass kostet 19,90 Euro und erhält die Verkostung von zehn verschiedenen Biersorten, Essensgutscheine, ein Festival-Bierglas, eine Tasche, ein Bier-Cocktailbuch im E-Book-Format sowie die freie Hin- und Rückfahrt mit Bus und Bahn in Essen.

Musiker treten an allen drei Abenden auf

Die Veranstalter wollen in diesem Jahr zudem das Musikprogramm ausweiten. Man wolle Festival-Atmosphäre verbreiten. Jeweils zwischen 18 und 22 Uhr spielen immer mal wieder Bands ihre Stücke – so am Donnerstag, die Zwillinge „Finn & Jonas“. Das Singer-Songwriter-Duo aus dem Ruhrgebiet war bei der Show „Dein Song“ von ZDF/Kika dabei und präsentiert deutschsprachige Popmusik.

Am Freitag spielt Eddie Arndt aus Dortmund handgemachte Musik. In seinem Programm „Songs I Can Sing And Play On Guitar At The Same Time“ präsentiert er Lieder aus Folk, Blues, Americana, Rock und Pop, die Musikgeschichte geschrieben haben.

Der Essener Sänger „Peff“ tritt am Samstag auf dem Hopfenfest auf. Stefan Vieth alias Peff war einst Frontsänger, Gitarrist und Songwriter einer Indie-Folk-Band, heute ist er solo unterwegs und nimmt derzeit sein zweites Album auf.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben