Blaulichtfahrt

Vier Verletzte bei Unfall mit Streifenwagen in Essen

Auf der Kreuzung Katzenbruch-/Karolingerstraße krachte es.

Auf der Kreuzung Katzenbruch-/Karolingerstraße krachte es.

Foto: WTVnews

Essen.  Bei einer Blaulichtfahrt sind am Samstagabend im Essener Nordviertel vier Menschen verletzt worden. Der Streifenwagen krachte in einen Tiguan.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Bei der Fahrt zu einem Einsatz sind am Samstagabend in Essen mehrere Menschen bei einem Autounfall verletzt worden. Ein Auto prallte in einen Streifenwagen der Essener Polizei.

Die drei Polizisten waren mit Blaulicht und Signalhorn gefahren, als es um 19.44 Uhr in der Kreuzung der Katzenbruch-/Karolingerstraße im Essener Nordviertel krachte.

Streifenwagen wurde gegen Mast geschleudert

Laut einer Polizeisprecherin habe die 28 Jahre alte Fahrerin eines weißen VW-Tiguan offenbar den Streifenwagen, der mit „Sondersignal“ fuhr, in der Kreuzung übersehen. Die Wucht des Aufpralls war so groß, dass der Streifenwagen in einen Mast am Straßenrand geschleudert wurde. Beide Fahrzeuge waren nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit. Die Kreuzung wurde für die Unfallaufnahme gesperrt.

Die Autofahrerin und die drei Polizisten seien verletzt ins Krankenhaus gebracht worden. Ein Polizist und die Tiguan-Fahrerin wurden bei der Kollision schwer, zwei weitere Beamte leicht verletzt. Aus Gründen der Neutralität übernimmt das Polizeipräsidium Bochum die weiteren Ermittlungen. (dae)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (1) Kommentar schreiben