Die CSE: Caritasverband und Sozialdienst katholischer Frauen

Die CSE gGmbH gibt es seit 2018: Der Name leitet sich von ihren beiden Gesellschaftern, dem Caritasverband für die Stadt Essen e.V. und dem Sozialdienst katholischer Frauen Essen sowie dem Sitz Essen ab. Ein Großteil der Einrichtungen des Caritasverbands und des SkF sind in die CSE überführt worden: zum Beispiel Pflegezentren, Kitas, Integrations- und Beratungsangebote. Geschäftsführer sind Claudia Mandrysch, die auch weiterhin die Geschäftsführung des SkF innehat, und Caritasdirektor Björn Enno Hermans. Die 50 Einrichtungen der CSE haben rund 900 Mitarbeiter/innen.

Ob die CSE tatsächlich der erste Träger ist, der ein flächendeckendes Handy-Verbot ausspricht, kann Geschäftsführer Björn Enno Hermans nicht sagen. Offenbar haben zumindest einzelne Essener Kitas schon Handy-Verbote ausgesprochen, berichten Eltern.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben