Benefiz

Essener laden zum Benefiz-Treff in die Siechenhaus-Kapelle

In der Siechenhauskapelle an der Rüttenscheider Straße findet der 35. Advents-Benefiz-Treff der Bürger- und Verkehrsvereins Rüttenscheid statt.

In der Siechenhauskapelle an der Rüttenscheider Straße findet der 35. Advents-Benefiz-Treff der Bürger- und Verkehrsvereins Rüttenscheid statt.

Foto: Ulrich von Born / FUNKE Foto Services

Essen-Rüttenscheid.  Advents-Benefiz-Treff: Der Rüttenscheider Bürger- und Verkehrsverein sammelt für Fenster im behindertengerechten Karl-Hohlmann-Haus.

Die Heizung wurde bereits ausgetauscht. Ob Badezimmer, Steckdosen oder Elek-trik, zu tun gibt es immer etwas im behindertengerechten Karl-Hohlmann-Haus. Nun müssen die alten Fenster erneuert werden. Dafür sammeln die Mitglieder des Bürger- und Verkehrsvereins wieder Spenden und laden am Samstag, 14. Dezember, zum Advents-Benefiz-Treff ein.

Es ist eine Tradition, die nun im 35. Jahr stattfindet und die dazu dient, anfallende Kosten in dem Haus stemmen zu können, in dem Menschen mit Behinderung ein „rollstuhlgerechtes Wohnhaus und bezahlbares Wohnen auf sozialer Basis“ finden. Da es für den Wohnraum Sozialmieten gibt, sind die Verantwortlichen auf eine Finanzierung über Erbschaften oder Spenden angewiesen.

Verein hofft auf viele „Rüttenscheider“, Freunde und Vertreter der Politik

Dafür erwarten die Gäste beim Advents-Benefiz-Treff Glühwein, Früchtepunsch, Kaffee und Wildschwein-Grillwürstchen in entspannter Runde. Der Verein hofft wie auch in den Vorjahren auf viele „Rüttenscheider“, Freunde und Vertreter der Politik sowie der benachbarten Vereine an dem Stand der Siechenhaus-Kapelle, an der Rüttenscheider Straße, in der Zeit von 11 bis 14 Uhr. Immerhin bezifferten die Zuständigen allein die jährlichen Kosten für das Karl-Hohlmann-Haus auf rund 50.000 Euro.

Die Ehrenamtlichen des Bürger- und Verkehrsvereins Rüttenscheid sind Eigentümer der Immobilie, für die sie gleichzeitig das Management übernehmen. Von außen recht unscheinbar, gibt es innen zehn der behindertengerechten Wohnungen.

Teil des Erlöses geht an die Behinderten-Hockeymannschaft Comenius Schule

Um diese Wohnform zu finanzieren, lautet das Motto nun „Wir helfen“, der Erlös geht an das Karl-Hohlmann-Haus und die Stiftung Rüttenscheid, die Kindern mit Behinderung hilft. Konkret geht es in diesem Jahr um die Behinderten-Hockeymannschaft Comenius Schule im ETB SW Essen am Uhlenkrug und das Projekt „Hockey4All“.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben