Mondlandung

Essener Lichtburg zeigt erneut Mondlandungs-Doku „Apollo 11“

Bilder, die um die Welt gingen: Edwin „Buzz“ Aldrin auf dem Mond.

Bilder, die um die Welt gingen: Edwin „Buzz“ Aldrin auf dem Mond.

Foto: dpa Picture-Alliance / NASA / picture alliance / dpa

Essen.  Die erste „Apollo 11“-Vorführung am Sonntag zog überraschend viele Besucher an. Nun wird die Doku mit nie zuvor gezeigten Szenen erneut gebracht.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Nachdem überraschend viele Essener Bürger am vergangenen Sonntag die Dokumentation „Apollo 11“ in der Lichtburg sehen wollten, gibt es die Mondlandungs-Doku jetzt erneut am kommenden Sonntag, 21. Juli, 11 Uhr. Der Film ist neu produziert worden anlässlich des 50. Jahrestag der Mondlandung (21. Juli 1969) und wird in der Lichtburg als Originalfassung mit deutschen Untertiteln gezeigt.

Schlange der Besucher reichte fast bis zum Grillo

Der Film zeigt Original-Aufnahmen, die zuvor noch nie zu sehen waren. Bei der Vorstellung am vergangenen Sonntag, 14. Juli, wurde die Lichtburg vom Publikum förmlich überrannt – die Schlange der Zuschauer reichte fast bis zum Grillo-Theater. Unter den Gästen waren nicht nur Zeitzeugen, die das Ganze vor 50 Jahren im Fernsehen verfolgten, sondern auch viele Eltern mit Kindern.

Mehr Nachrichten aus Essen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (1) Kommentar schreiben