Kriminalität

Essener mit Drogen erwischt: Größere Mengen seien günstiger

Ein 49-Jähriger wurde im Hauptbahnhof Essen mit 90 Gramm Marihuana erwischt.

Ein 49-Jähriger wurde im Hauptbahnhof Essen mit 90 Gramm Marihuana erwischt.

Essen.  Ein 49-Jähriger fiel der Bundespolizei im Essener Hauptbahnhof auf. Der Mann hatte 90 Gramm Marihuana dabei. Zum Eigenkonsum, wie er betonte.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

„Ich kaufe immer einen Monatsvorrat, dann wird es günstiger“, erklärte ein 49-Jähriger, bei dem Einsatzkräfte der Bundespolizei am Dienstagabend im Essener Hauptbahnhof 90 Gramm Marihuana sicherstellten.

Der sichtlich nervöse Essener erklärte den Beamten, dass das Rauschgift lediglich dem Eigenkonsum diene. Zudem würde er immer eine größere Menge kaufen, dann sei der Preis günstiger.

Die Drogen wurden beschlagnahmt. Der Mann kam ins Gewahrsam.

Wie sich herausstellte war er bereits wegen 70 Delikten aktenkundig. Nun kommt ein weiteres Strafverfahren wegen unerlaubten Drogenbesitzes dazu. Die Ermittlungen dauern an, berichtete die Bundespolizei.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (2) Kommentar schreiben