Süße Überraschung

Essener Tafel verschenkt Zehntausende Schoko-Osterhasen

Jörg Sartor, Chef der Essener Tafel, mit seinen Schokohasen.

Jörg Sartor, Chef der Essener Tafel, mit seinen Schokohasen.

Foto: Socrates Tassos / Funke Foto Services

Essen  Die Tafel möchte die Spende eines Schokoladenherstellers an Einrichtungen weiterreichen, die mit Kindern, Jugendlichen oder Senioren arbeiten.

Verspätete Oster-Überraschung bei der Essener Tafel: Die karitative Einrichtung im Huttroper Wasserturm verschenkt Zehntausende Schoko-Osterhasen.

Die süßen Langohren stammen laut Tafel-Chef Jörg Sartor aus einer Spende eines namhaften Schokoladenherstellers aus der Schweiz. Sage und schreibe 33 Europaletten voller Osterhasen hat ein Sattelzug nach Essen geliefert. Die Essener Tafel möchte die Schokohasen nun gerne weiterreichen.

Ausgabe ist Dienstag, 26. Mai, von 14 bis 17 Uhr

Soziale Einrichtungen und Institutionen, die Kinder, Jugendliche oder Senioren betreuen, sind am Dienstag, 26. Mai, von 14 bis 17 Uhr am Wasserturm an der Steeler Straße herzlich willkommen und dürfen sich "so viele Hasen mitnehmen, wie sie tragen können", sagt Jörg Sator. Ob der Vorsitzende der Essener Tafel wohl den Osterhasen mimt?

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben