Gewalt

Fans von Schalke und RWE prügeln sich am Hauptbahnhof Essen

Nach einer Schlägerei am Essener Hauptbahnhof ermittelt die Bundespolizei.

Nach einer Schlägerei am Essener Hauptbahnhof ermittelt die Bundespolizei.

Foto: STEFAN AREND / FUNKE Foto Services

Essen.  Bundespolizei ermittelt nach einer Schlägerei am Essener Hauptbahnhof. Einem Beteiligten wurde gegen den Kopf getreten, zeigt eine Videosequenz.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Anhänger der Fußball-Clubs Schalke 04 und Rot-Weiss Essen haben sich Samstagnacht eine wilde Schlägerei am Essener Hauptbahnhof geliefert. Die Bundespolizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung.

Wie die Behörde am Montag berichtete, wurden die Einsatzkräfte gegen 6 Uhr zunächst zu einer Prügelei zwischen zwei Kontrahenten an der Nordseite des Bahnhofs gerufen. Vor Ort mussten die Beamten zwei Personen trennen, die auf dem Boden liegend miteinander kämpften. Wie beide Männer mitteilten, sei es wegen den unterschiedlichen Vereinszugehörigkeiten zu der Auseinandersetzung gekommen. Einen Strafantrag wollte keiner der 22-Jährigen stellen.

Bei der Auswertung von Videoaufzeichnungen stellte sich später jedoch heraus, dass sich nicht nur die beiden Essener, sondern sich insgesamt acht Streithähne geschlagen hatten. Dabei wurde einer am Boden liegenden Person gegen den Kopf getreten. Die Aufnahmen sind nun Gegenstand der weiteren Ermittlungen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (3) Kommentar schreiben