Individuelle Förderung und engmaschige Berufsberatung

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Individuelle Förderung, Neigungsdifferenzierung, Berufsorientierung und Förderung für Schüler, die die deutsche Sprache neu erlernen (Seiteneinsteiger), Sprachförderung in allen Fächern/ sprachsensibler Fachunterricht sowie Soziales Lernen und Achtsamkeitstraining lauten die pädagogischen Schwerpunkte der neugegründeten städtischen Gemeinschaftshauptschule.

Ab der Klasse 7 haben die Schülerinnen und Schüler die Wahl zwischen unterschiedlichen Neigungsdifferenzierungen, die schon ab Klasse 5 erprobt werden können.

Im 7. Jahrgang wird ein vertiefendes Wahlpflichtunterricht-Fach (WPU-Fach) gewählt und mit einer nachmittäglichen AG mit passendem Schwerpunkt begleitet.

Kernziel soll es sein, die Schülerinnen und Schüler auf die Arbeits- und Sozialwelt vorzubereiten. Dazu finden eine engmaschige Berufsberatung und regelmäßige Praktika statt. Zudem gibt es die Möglichkeit für ein Jahrespraktikum.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben