Kita-Neubau Bredeney

Kita-Neubau in Essen-Bredeney soll noch im Herbst starten

Auf dem Gelände hinter der evangelischen Kirche am Heierbusch in Essen-Bredeney soll die neue Kindertagesstätte entstehen.

Auf dem Gelände hinter der evangelischen Kirche am Heierbusch in Essen-Bredeney soll die neue Kindertagesstätte entstehen.

Foto: Vladimir Wegener / FUNKE Foto Services

Essen-Bredeney.  Die Baugenehmigung für die Kita in Bredeney mit vier Gruppen liegt jetzt vor. Diakoniewerk investiert 2,5 Millionen Euro in Bau und Ausstattung.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

In Kürze soll der lange geplante Kita-Neubau hinter der evangelischen Kirche Heierbusch in Essen-Bredeney beginnen. „Die Baugenehmigung liegt seit Ende letzter Woche vor, so dass wir jetzt zügig anfangen können“, sagt Ulrich Leggereit, Geschäftsbereichsleiter beim Diakoniewerk Essen, das Bauträger und Träger der Einrichtung ist. Eigentlich war der Baubeginn für die Kindertagesstätte schon für das Frühjahr 2018 geplant, doch es mussten erst technische und finanzielle Fragen geklärt sowie ein Verkehrsgutachten erstellt werden.

Mit den Arbeiten für die Kita soll noch 2019 begonnen werden

So sei der lange Vorlauf zu erklären, so Ulrich Leggereit. Jetzt soll noch im Herbst mit den Arbeiten auf der Fläche hinter der Kirche begonnen werden. Man habe das Grundstück in Erbpacht übernommen. „Wir gehen von einer Bauzeit von einem Jahr aus“, sagt der Geschäftsbereichsleiter. Heute befinden sich auf dem Grundstück eine Wiese und ein Weg, die für den Neubau weichen müssten. Für Bau und Ausstattung rechne man mit 2,3 bis 2,5 Millionen Euro.

Das zweigeschossige Gebäude soll vier Gruppen beherbergen und als Ersatz für die in die Jahre gekommene Kita Helmertweg dienen. Sobald die neue Einrichtung eröffnet sei, werde die Kita am Helmertweg aufgegeben. Was genau mit dem Gebäude geschehe, ob es später abgerissen oder anderweitig genutzt werde, sei noch unklar. Es gebe unter anderem Gespräche mit der katholischen Gemeinde.

„Das ist jetzt schon die dritte Planung“, sagt Leggereit zu dem langwierigen Verfahren. Mit dem Neubau steigere man die Zahl der Gruppen von aktuell zwei am Helmertweg auf dann vier am Heierbusch. Maximal werden die neue Kita 79 Kinder besuchen. Dort gebe es künftig auch Plätze für unter Dreijährige. Laut Ulrich Leggereit wird der Neubau barrierefrei sein, über eine Fußbodenheizung und bodentiefe Fenster verfügen.

Gemeindeglieder sind zur Info-Veranstaltung eingeladen

Die Gemeindeglieder und Nachbarn sollen Details auf einer Info-Veranstaltung am Montag, 28. Oktober, 18.30 Uhr, im Gemeindezentrum Heierbusch erfahren. Als vor zwei Jahren die Pläne der evangelischen Gemeinde Bredeney bekannt wurden, eine neue Kindertagesstätte hinter der Kirche zu bauen, hatte es Bedenken seitens der Nachbarn gegeben, die befürchteten, dass insbesondere die Straßen Heierbusch und Am Kohlenkämpchen die verkehrliche Mehrbelastung, zum Beispiel durch die Kita-Mitarbeiter und die Eltern, die die Kinder bringen und abholen, nicht verkraften könnten.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben