Vermisst

Vermisst: Polizei in Essen sucht psychisch labilen Piotr K.

Vermisstenfall: Die Polizei in Essen sucht den psychisch labilen Piotr K.

Vermisstenfall: Die Polizei in Essen sucht den psychisch labilen Piotr K.

Foto: Westfalenpost

Essen.  Der Essener Piotr K. (51) wird seit Samstag vermisst. Der Mann gilt als psychisch labil und äußerte Selbstmordgedanken. Die Polizei sucht ihn.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Ein 51 Jahre alter Essener mit dem Namen Piotr K. gilt nach Polizeiangaben seit Samstagabend als vermisst. Die Polizei bittet um Mithilfe bei der Suche. Piotr K. ist Patient in einem Krankenhaus an der Virchowstraße. Auch am Montagmorgen gab es keinen neuen Sachstand, teilte die Polizei auf Nachfrage mit.

Letztmalig wurde er vom Pflegepersonal am Samstagnachmittag gegen 14.30 Uhr gesehen, wie er vor dem Eingang eine Zigarette rauchte. Der 51-Jährige sei psychisch sehr labil, weshalb er spezielle Medikamente benötige, die er vermutlich nicht mit sich genommen habe.

Der Vermisste hat weder Geld noch Ausweispapiere bei sich

Einige Tage zuvor habe er seine Geldbörse verloren, deshalb sei er weder im Besitz von Bargeld noch führe er Ausweisdokumente mit sich. Einem engen Bekannten gegenüber habe er Selbstmordabsichten geäußert. Ein möglicher Suizid ist daher nicht ausgeschlossen, so eine Polizeisprecherin.

Der Vermisste ist ungefähr 163 cm groß, hat blonde, kurze Haare, blaue Augen und ein eingefallenes Gesicht. Aktuell trägt der 51-Jährige einen zirka 1cm langen, ungepflegten Bart. Er ist vermutlich mit einer hellgrauen Stoffhose, die augenscheinlich zu groß ist, unterwegs und trägt zudem eine gelbe Jacke, ein weißes T-Shirt und eine Jacke in Camouflage-Optik. Die Polizei hofft dringend auf Zeugen, die Piotr K. gesehen haben oder wissen, wo dieser sich zurzeit aufhält oder aufhalten könnte. Hinweise bitte umgehend an den Notruf der Polizei unter der 110.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben