Kriminalität

Vier Räuber treten auf Essener ein: 20-Jähriger verletzt

Nach einem brutalen Überfall in Essen-Frohnhausen fahndet die Polizei nach vier Räubern.

Nach einem brutalen Überfall in Essen-Frohnhausen fahndet die Polizei nach vier Räubern.

Foto: Christoph Reichwein / WAZ FotoPool

Essen.  Weil er sich weigerte, sein Handy herauszurücken, wurde ein Essener brutal traktiert. Das Täterquartett flüchtete womöglich in einem Taxi.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Vier brutale Räuber haben am frühen Donnerstagmorgen einen 20-Jährigen in Essen-Frohnhausen und ihr Opfer durch Schläge und Tritte verletzt. Die Polizei hofft auf Hinweise.

Wie die Behörde berichtete, brachten die Täter den jungen Mann gegen 2.20 auf der Frohnhauser Straße/Ecke Kölner Straße zu Boden und traktierten ihn, weil er sich weigerte, sein Handy herauszugeben. Das holten sich die Männer mit Gewalt. Mit seiner Beute flüchtete das Quartett in Richtung Wickenburg.

Der alarmierte Rettungsdienst beobachtete auf der Anfahrt zum Verletzten ein Taxi, besetzt mit augenscheinlich mehreren jungen Männern, bei denen es sich um die Täter gehandelt haben könnte.

Die Räuber sollen zwischen 20 und 25 Jahre alt sein und schwarze Haare gehabt haben. Einer der Räuber trug eine eng anliegende grüne Hose.

Die Kripo sucht Zeugen des Vorfalls, insbesondere den Taxifahrer, der gegen 2:30 Uhr eine mehrköpfige Personengruppe transportiert hat. Die Polizei bittet um Hinweise an die zentrale Rufnummer 0201/829-0.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (1) Kommentar schreiben