Verkehr

VRR testet am Hauptbahnhof Essen neue Ticketautomaten

Die neuen VRR-Ticketautomaten im Essener Hauptbahnhof. Zu erkennen sind sie an der grünen Farbe.

Die neuen VRR-Ticketautomaten im Essener Hauptbahnhof. Zu erkennen sind sie an der grünen Farbe.

Foto: Socrates Tassos / FUNKE Foto Services

Essen.  Die neuen Fahrscheinautomaten im Verkehrsverbund Rhein-Ruhr bringen für die Fahrgäste einige Verbesserungen.

Sie sind nicht mehr rot sondern grün, und sie sollen schneller sein als ihre Vorgänger: Der Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) hat am Sonntag am Hauptbahnhof Essen seine neuen Fahrscheinautomaten in Betrieb genommen. Noch ist es ein Test, bis dann im Dezember im gesamten Verbundgebiet die neuen Ticketautomaten zum Einsatz kommen werden. Kunden können an den Automaten sowohl Nahverkehrstickets kaufen als auch Fahrscheine für den Fernverkehr.

Hintergrund der Neuerung: Bislang war die Deutsche Bahn für den Verkauf der VRR-Tickets zuständig. Doch nach einer Ausschreibung hat sie den Auftrag an die französische Transdev, Betreiber der Nordwestbahn, verloren. Diese wird nun ab Mitte Dezember 2019 bis Ende Januar 2030 den Fahrscheinverkauf für den VRR an Rhein und Ruhr übernehmen.

Neue VRR-Ticketautomaten akzeptieren auch Kreditkarten

Der VRR verspricht, dass die neuen Automaten kundenfreundlicher sind und neue Funktionen bieten. So kommt der Kunde in der Regel mit drei Klicks zu seinem Fahrschein. Außerdem kann er künftig auch mit Kreditkarte zahlen. Die Automaten der Deutschen Bahn bieten dagegen nur Zahlung in bar oder mit EC-Karte an. Auch kontaktloses Zahlen ist möglich.

Am Sonntag nutzen am Hauptbahnhof allerdings nur wenige Kunden die neuen grünen Automaten. Viele zog es dann doch zu den bekannten roten der Deutschen Bahn. Diejenigen aber, die die neuen VRR-Automaten nutzten, bescheinigten ihnen: „Die sind viel schneller“, wie ein Mann aus Holland stellvertretend sagte.

Zehn neue Automaten am Hauptbahnhof Essen im Test

Eine Neuerung ist auch der Barcode, der künftig auf jedes Papierticket gedruckt wird. Fahrgäste können den Barcode beim Neukauf einscannen und werden dann direkt auf die Seite der Menüführung geleitet. Auch das spart Zeit.

Am Essener Hauptbahnhof hat Transdev zehn Automaten aufgestellt. Sie stehen am Bahnhofsplatz am Nordeingang, auf der Empore, im Westtunnel und im Osttunnel. Mitte Dezember sollen im gesamten Verbundgebiet 445 neue Ticketautomaten in den Betrieb gehen.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben