Vorführungen

Feuerwehr Gelsenkirchen lädt zum Tag der offenen Tür

Hochbetrieb am 25. August 2018 an der Zentralen Feuerwache an der Seestraße in Gelsenkirchen. In diesem Jahr findet der Tag der offenen Tür am Samstag, 24. August, statt.

Hochbetrieb am 25. August 2018 an der Zentralen Feuerwache an der Seestraße in Gelsenkirchen. In diesem Jahr findet der Tag der offenen Tür am Samstag, 24. August, statt.

Foto: Michael Korte / FUNKE Foto Services

Gelsenkirchen.  Die Feuerwehr lädt am Samstag, 24. August, zum diesjährigen Tag der offenen Tür an die Seestraße ein und verspricht verschiedenste Vorführungen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Auch in diesem Jahr lädt die Feuerwehr Gelsenkirchen wieder die kleinen und großen Besucher zur Hauptfeuerwache an der Seestraße ein. Am Samstag, 24. August, ab 10 Uhr, öffnen sich die Tore für alle interessierten Bürger. Laut Feuerwehr gibt es viel zu entdecken und zu bestaunen.

Oft sieht man die Feuerwehrautos und Rettungswagen durch das Stadtgebiet flitzen, dass sie rot sind und blaue Lichter auf den Dächern haben, weiß eigentlich jeder. Wie sieht es aber im Inneren der Fahrzeuge aus? Wer das schon immer mal wissen wollte, ist bei dieser Veranstaltung genau richtig aufgehoben und kann die Kameradinnen und Kameraden mit Fragen löchern. Viele Fahrzeuge werden ausgestellt sein. Die Sondergruppen der Feuerwehr Gelsenkirchen werden sich ebenso präsentieren wie die Hilfsorganisation, das THW und die Rettungshundestaffel.

Feuerwehr verspricht etliche Vorführungen

Es wird laut Feuerwehr verschiedenste Vorführungen geben. Zudem kann man eine kleine Zeitreise in die Vergangenheit der Feuerwehr Gelsenkirchen machen und mit den Feuerwehrhistorikern in längst vergangene Zeiten abtauchen. Viele Stationen laden die kleinen Gäste zum Mitmachen ein – darunter die Puppenkiste. Kindgerecht werden in kurzen Theaterstücken die Gefahren von Feuer den Kindern näher gebracht.

Für das leibliche Wohl wird selbstverständlich auch gesorgt sein. Neben Leckereien vom Grill lädt die Cafeteria zum Verweilen ein.

Die Feuerwehr Gelsenkirchen hat eine Bitte und einen wichtigen Hinweis für die Gäste: Aufgrund des ersten Heimspiels des FC Schalke 04, ist mit einem erhöhten Verkehrsaufkommen rund um die Schalke-Arena und somit auch rund um die Wache zu rechnen. Damit einhergehend, ist auch die Anzahl der wachnahen Parkplätze äußerst begrenzt. Es wäre daher sinnvoll, den öffentlichen Personennahverkehr zu nutzen. Die Straßenbahnlinie 301 und 302 sowie die Buslinie 380 verlaufen unweit der Seestraße und man erreicht die Wache dann fußläufig innerhalb weniger Minuten.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben