Raub

Gelsenkirchener niedergeschlagen und ausgeraubt

Niedergeschlagen und ausgeraubt worden ist ein 58-jähriger Gelsenkirchener in der Nacht zu Sonntag. Die Gelsenkirchener Polizei bittet um Hinweise.

Niedergeschlagen und ausgeraubt worden ist ein 58-jähriger Gelsenkirchener in der Nacht zu Sonntag. Die Gelsenkirchener Polizei bittet um Hinweise.

Foto: Friso Gentsch / dpa

Gelsenkirchen-Beckhausen.  Niedergeschlagen und ausgeraubt worden ist ein Gelsenkirchener (58) in der Nacht zu Sonntag. Die Gelsenkirchener Polizei bittet um Hinweise.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Niedergeschlagen und ausgeraubt worden ist ein 58-jähriger Gelsenkirchener in der Nacht zu Sonntag, 8. Dezember.

Auf den Hinterkopf geschlagen

Gegen 2 Uhr war der Mann auf der Horster Straße in Gelsenkirchen-Beckhausen zu Fuß unterwegs, als ihm auf Höhe der Hausnummer 339 die Täter mit einem unbekannten Gegenstand auf den Hinterkopf schlugen und „Geld“ forderten. Nachdem die beiden Unbekannten das Bargeld aus der Geldbörse gestohlen und diese dem Geschädigten wiedergegeben hatten, entfernten sie sich in unbekannte Richtung vom Tatort.

Täter spricht Komplizen mit „Igor“ an

Einer der Gesuchten, der während der Tat mit „Igor“ angesprochen worden ist, kann wie folgt beschrieben werden: Er ist wohl zwischen 20 und 25 Jahre alt, schlank und etwa 1,80 Meter groß. Zum Tatzeitpunkt trug er einen dunklen Kapuzenpullover, eine Jeans-Hose und Nike-Turnschuhe. Der andere Täter wird aufs gleiche Alter geschätzt, ist ebenfalls schlank und hat kurz geschorene Haare.

Die Polizei sucht Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben oder Angaben zu den Gesuchten machen können. Sachdienliche Hinweise bitte an das Kriminalkommissariat 21 unter 0209 365 8112 oder an die Kriminalwache unter 0209 365 8240.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben