Sport & Freizeit

Hallenbad Horst ist ab Samstag für zwei Wochen geschlossen

Das Hallenbad In Gelsenkirchen-Horst ist vom 12. bis 25. Oktober 2019 wegen Reparaturarbeiten geschlossen.

Das Hallenbad In Gelsenkirchen-Horst ist vom 12. bis 25. Oktober 2019 wegen Reparaturarbeiten geschlossen.

Foto: Thomas Richter

Gelsenkirchen-Horst.  Das Hallenbad Horst ist laut Betreiber Stadtwerke Gelsenkirchen bis einschließlich 25. Oktober geschlossen. Grund dafür sind Wartungsarbeiten.

Seit zwölf Jahren kommt Wilfried Sollbach dreimal die Woche zum Bahnenziehen ins Hallenbad Horst. „Man kennt sich unter den Stammgästen. Und ich mag die Atmosphäre hier sehr“, begründet der 71-Jährige seine Treue zu dieser Freizeit- und Sportstätte. In den nächsten zwei Wochen wird sich Sollbach aber nach einer Alternative umschauen müssen. Denn ab Samstag, 12. Oktober, bis Freitag, 25. Oktober, ist das Bad am Rande der Turfstraße geschlossen. Der Grund: wichtige Reparatur- und Wartungsarbeiten.

Die Abflussleitungen in den Duschen sind defekt. Der Schaden ist erst vor kurzem aufgefallen. „Und diese Rohre müssen nun ausgetauscht werden“, erklärt Stephanie Hoffmann, eine der Sprecherinnen der Stadtwerke Gelsenkirchen. Diese kümmern sich um den Betrieb und die Bewirtschaftung von fünf Bädern im Stadtgebiet. Neben dem Hallenbad Horst sind dies das Sportparadies, das Zentralbad, das Hallenbad Buer und das Freibad Jahnplatz.

Kellerräume mit der Technik stehen unter Wasser

Das Hauptproblem in Horst: Durch die defekten Leitungen standen plötzlich ausgerechnet jene Kellerräume ein Stück weit unter Wasser, in denen die Technik des Hauses untergebracht ist. Bisher ist das noch glimpflich verlaufen und hat keinen Schaden an den Geräten und der Elektronik angerichtet. Damit das auch so bleibt, so Hoffmann, sei die jetzige Reparaturmaßnahme zwingend erforderlich – zweiwöchige Sperrung und Schließung des Bades inklusive.

Von den Halbjahres- und Jahreskarteninhabern hätten knapp 100 Besitzer von einem Angebot der Stadtwerke Gebrauch gemacht, diese Tickets während des Schließungszeitraums zurückzugeben. „Diese fehlenden zwei Wochen bekommen sie als Ausgleich gut geschrieben, so dass die Dauerkarten dann länger gültig sind“, erklärt Hoffmann. Zwischen 80 und 100 Badegäste kämen im Schnitt pro Tag nur zum Schwimmen ins Horster Hallenbad. Hinzu kämen die zahlreichen Vereins- und Schulsportschwimmer sowie die vielen Saunagäste. Ein größerer Saunabereich befindet sich im Keller des Gebäudes, auch dieser ist nun bis einschließlich 25. Oktober geschlossen.Hier gibt es mehr Artikel und Bilder aus Gelsenkirchen-Buer

Einige Stammgäste suchen sich eine Alternative zum Bahnenziehen

Eine Betroffene dieser Wartungsarbeiten ist auch Barbara Conrad. Sie lebt hinter der Stadtgrenze in Essen-Karnap. „Mit dem Auto bin ich aber in fünf Minuten hier. Wegen dieser Nähe komme ich auch zweimal in der Woche hierher, um dann zwei Stunden zu schwimmen“, erzählt die 60-Jährige.

Und was gefällt ihr am Hallenbad Horst? „Man kommt hier sehr schnell mit den Gästen in Kontakt und kann auch mal plaudern“, erzählt sie. Während der Schließungsphase in Horst wird sie in die Alte Badeanstalt in Altenessen in ihrer Heimatstadt ausweichen. „Wenn das Bad in Horst wieder öffnet, bin ich sofort hier“, sagt Conrad. Und Wilfried Sollbach, der andere Stammgast, der da am Freitagmorgen am vorläufig letzten Öffnungstag seine Bahnen zieht, nickt zustimmend. Er will in den kommenden zwei Wochen ins Zentralbad an der Overwegstraße in der Altstadt ausweichen.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben