Straßenraub

Raub in Gelsenkirchen: Um Feuer gebeten, die Börse geraubt

Drei Räuber haben wie auf diesem Symbolbild einen Gelsenkirchener angegriffen. Dem 57-Jährigen fehlt jetzt die Geldbörse.

Drei Räuber haben wie auf diesem Symbolbild einen Gelsenkirchener angegriffen. Dem 57-Jährigen fehlt jetzt die Geldbörse.

Foto: WALLHORN, Gerd / WAZ FotoPool

Gelsenkirchen-Beckhausen.  Drei unbekannte Räuber haben einen Gelsenkirchener angegriffen. Dem 57-Jährigen fehlt jetzt die Geldbörse. Nun sucht die Polizei Zeugen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Opfer eines Straßenraubes ist am Donnerstag ein 57-Jähriger in Höhe eines Spielplatzes an der Kilianstraße im Gelsenkirchener Stadtteil Beckhausen geworden. Der Mann aus Gelsenkirchen wurde dort gegen 18.10 Uhr von drei Unbekannten angesprochen. Sie fragten nach Feuer. Anschließend hielten sie ihr Opfer fest und griffen in seine Taschen.

Opfer wehrt sich gegen die Räuber

Der 57-Jährige wehrte sich. Daraufhin ergriffen die Täter die Flucht und liefen in Richtung Horster Straße davon. Später bemerkte der Gelsenkirchener, dass seine Geldbörse fehlte. Er zeigte die Tat am Freitagmittag bei der Polizei an. Hier gibt es mehr Artikel und Bilder aus Gelsenkirchen-Buer

Trio wird gesucht, um Zeugenhinweise gebeten

Die Ermittler suchen jetzt drei Männer im Alter zwischen 17 und 20 Jahren. Einer ist schlank, etwa 1,70 Meter groß und trug dunkle Kleidung. Der zweite ist ebenfalls etwa 1,70 Meter groß und schlank. Er hatte krauses lichtes Haar. Der dritte im Bunde ist circa 1,80 Meter groß und schlank. Er hatte dunkle kurze Haare.

Hinweise an die Polizei unter den Rufnummern 0209 365 8110 (Kriminalkommissariat 21) oder 0209 365 8240 (Kriminalwache) entgegen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben