Wohnungsbrand

Brand: Feuerwehr rettet vier Menschen in Gelsenkirchen

Kräfte der Feuerwehr Gelsenkirchen, hier bei einem anderem Übungseinsatz, retteten am Mittwoch vier Menschen bei einem Brand.

Kräfte der Feuerwehr Gelsenkirchen, hier bei einem anderem Übungseinsatz, retteten am Mittwoch vier Menschen bei einem Brand.

Foto: Martin Möller / FFS

Gelsenkirchen-Bulmke-Hüllen.  Vier Menschen in Sicherheit gebracht hat die Feuerwehr bei einem Wohnungsbrand in Gelsenkirchen. Der Notarzt untersuchte insgesamt sechs Menschen.

Die Feuerwehr ist am frühen Mittwochabend zu einem ausgedehnten Wohnungsbrand an der Sternstraße im Gelsenkirchener Stadtteil Bulmke-Hüllen ausgerückt. Da sich die zahlreichen Anrufer sicher waren, dass sich noch Personen in der Brandwohnung befanden, entsandte die Leitstelle umgehend zahlreiche Einsatzkräfte an die Einsatzstelle.

Zwei Menschen über die Drehleiter gerettet

Die schnell eingetroffenen Retter brachten denn auch direkt zwei Personen über die Drehleiter in Sicherheit, zwei weitere wurden durch den Treppenraum ins Freie geführt. Parallel dazu übernahmen die nachrückenden Einheiten die Brandbekämpfung und die weitere Kontrolle des gesamten Gebäudes. Insgesamt wurden während des Einsatzes sechs Menschen vom Notarzt untersucht; vier mussten in städtische Krankenhäuser transportiert werden.

Ermittlungen zur Brandursache und Schadenshöhe aufgenommen

Die Feuerwehr war mit drei Wachen der Berufsfeuerwehr, zwei Löschzügen der Freiwilligen Feuerwehr und mehreren Rettungswagen und einem Notarzt vor Ort. Insgesamt kamen über 50 Einsatzkräfte mit 17 Fahrzeugen zum Einsatz. Die Polizei hat Ermittlungen zur Brandursache und Schadenhöhe aufgenommen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben