Gastro-Szene

Die Auswahl an Mittelmeer-Küche ist in Gelsenkirchen groß

Meeresfrüchte und Gemüse stehen für leichte mediterrane Küche.

Meeresfrüchte und Gemüse stehen für leichte mediterrane Küche.

Foto: Schuckermedia

Gelsenkirchen.  Von Diosmos über Trulli bis La Scala: Bei mediterranen Gerichten ist bei diesen Restaurants für jeden Geschmack etwas dabei. Eine Übersicht.

Feinschmecker haben es in Gelsenkirchen wirklich komfortabel. An guten Restaurants, die mediterrane Gerichte für jeden Geschmack anbieten, mangelt es nicht. Ganz im Gegenteil: Man kann nach Herzenslust mit ausgesprochen leichter Kost schlemmen. Es muss ja nicht immer die traditionelle Pizza sein. Ob Fleisch, Fisch oder vegan – es gibt für jede Geschmacksrichtung ein großes Angebot an leichten Köstlichkeiten.

An dieser Stelle kann deshalb nur eine kleine Auswahl an Restaurants vorgestellt werden. Längst kein Geheimtipp mehr ist „Diosmos“, das Restaurant mit griechischer, mediterraner Küche, Rotthauser Straße 9. Die Philosophie: Traditionelle griechische Produkte aus verschiedenen Regionen des Landes und des Mittelmeeres, basierend auf griechischen Klassikern, aber neu interpretiert.

Mauro Cidaria eröffnete vor 35 Jahren sein erstes Restaurant

.Eine Institution in der Stadt ist „Trulli“, Von der Recke-Straße 6. Mauro Cidaria lebt schon seit fast 40 Jahren in Deutschland und eröffnete bereits vor 35 Jahren sein erstes Restaurant. Die gehobene italienische Küche ist sein Aushängeschild. In Buer, Horster Straße 246, begrüßt im „Mykonos“ die Familie Gkovilas die Liebhaber der Mittelmeerküche.

Wer auf eine typisch italienische Pizza nicht verzichten will, ist in der „L´osteria Gelsenkirchen“ gut aufgehoben. Dort kann man an der Willy-Brandt-Allee 63, nicht sehr weit von Schalke, dünne, knusprige Pizza bestellen, man bekommt sie sogar mit unterschiedlich belegten Hälften. Super gemütlich und echt italienisch geht es bei „Vitali“ im Haus Rohmann, Horster Straße 20, in Buer zu. Sowohl das Ambiente als auch das Essen werden durchweg mit hervorragend bewertet.

An der Theke einen Blick auf die Vorspeisen werfen

Wenn es um feinste italienische Küche geht, darf man natürlich „La Scala“, Schlesischer Ring 3, in Buer nicht vergessen. In echtem mediterranem Ambiente kann man original italienische Speisen genießen, die die Köche frisch zubereiten. So kann man zum Beispiel Carpaccio vom Fleisch oder alternativ auch vom Fisch bekommen. Wer lieber selbst an der Theke aussuchen und vorher einen Blick auf die Speisen werfen möchte, kann am Buffet die Vorspeisen selbst aussuchen. Angeboten wird auch Fisch-Tatar mit dem Fisch des Tages. „Alle Gerichte werden vom Küchenchef Alfio Scuderi aus frischen Zutaten, Gewürzen und duftenden Kräutern täglich neu komponiert“, verspricht der Chef.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben