Studienwahl

Die Westfälische Hochschule berät angehende Studenten

An der Westfälischen Hochschule können Unentschlossene in Orientierungs-Workshops herausfinden, welches Studium zu ihnen passt und mit Beratern über Zugangsvoraussetzungen, Bewerbungsverfahren und Studienverlauf sprechen.

An der Westfälischen Hochschule können Unentschlossene in Orientierungs-Workshops herausfinden, welches Studium zu ihnen passt und mit Beratern über Zugangsvoraussetzungen, Bewerbungsverfahren und Studienverlauf sprechen.

Gelsenkirchen.   Studium, duales Studium, Ausbildung: Wie geht es nach dem Abitur weiter? Workshops sollen Schulabgängern bei der Orientierung helfen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Studieren, ja. Aber was? Das Angebot der Universitäten und Hochschulen ist schier grenzenlos. Viele Schulabgänger sind damit überfordert. Sie können nicht einschätzen, welches Fach ihnen liegt, oder wissen nicht, was sie im Studium erwartet. Die Westfälische Hochschule will diesen Jugendlichen mit einem speziellen Beratungsangebot Entscheidungshilfen bieten.

Oberstufenschüler und Schulabgänger, die noch unschlüssig bei der Studienwahl sind, können die Ferien nutzen, um sich zu informieren. Die Westfälische Hochschule bietet Ende August wieder Ferienworkshops zur Studienorientierung an. Sie sollen Unentschlossenen helfen und Verirrte aus dem Dickicht des Hochschul-Dschungels führen.

Auswahl aus 19 000 Studiengängen in Deutschland

Bei rund 19 000 Studienmöglichkeiten deutschlandweit fällt Jugendlichen die Wahl oft schwer. Die Studienberater an der Westfälischen Hochschule informieren angehende Studenten deshalb über das Angebot an den Standorten Gelsenkirchen, Bocholt und Recklinghausen.

In kleinen Gruppen sprechen die Schüler mit ihnen über Zugangsvoraussetzungen, Bewerbungsverfahren und das Studium im Allgemeinen. Die Workshops an den Hochschulstandorten finden am Donnerstag, 23. August, in Recklinghausen und am Montag, 27. August, in Gelsenkirchen und Bocholt jeweils von 9.30 bis 13 Uhr statt.

Verschiedene Übungen sollen angehenden Studenten eine Entscheidungsgrundlage für die Studien- oder Ausbildungswahl bieten. Denn Schüler müssen nicht nur das richtige Studienfach für sich finden. Es gilt auch zu entscheiden, ob ihnen an einem Studium an einer Universität oder Fachhochschule mehr liegt oder sie sich für ein duales Studium interessieren.

Zielgruppe sind Schüler ab der zehnten Klasse

Im Mai hatte die Westfälische Hochschule zuletzt ein derartiges Informations- und Orientierungsangebot gemacht. Den Teilnehmern habe das bei der Wahl geholfen, wie die Hochschule berichtet. Hier hieß es für die Schüler am Ende „Gesellschafts- und Sozialwissenschaften oder Mathematik und Naturwissenschaften“.

Das Beratungs- und Informationsangebot der Westfälischen Hochschule ist kostenfrei. Aus organisatorischen Gründen bitten die Veranstalter allerdings um vorherige Anmeldung. Alle Schüler ab der zehnten Klasse können sich unter dem Link informieren und anmelden.

Diverse Bachelor- und Masterstudiengänge

Die Westfälische Hochschule bietet am Standort Gelsenkirchen insgesamt 33 verschieden Bachelor- und Masterstudiengänge an, neun davon als duales Studium. Zum Angebot gehören unter anderem Informatik und Wirtschaft.

Jeden ersten Montag im Monat von 10 bis 12 Uhr können Studieninteressierte sich in einer Sprechstunde am Campus in Gelsenkirchen, Raum A1.0.09, über das Studium informieren. Infos gibt es außerdem auf www.w-hs.de

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben