Engagement

Ehrenamtspreis in Gelsenkirchen wird deutlich aufgestockt

Die Preisträger des Ehrenamtspreises 2018 unter dem Motto „Zukunft braucht Zusammenhalt“. Im Bild zu sehen sind, von links, Sparkassen-Chef Bernhard Lukas, die Preisträger Rosemarie Braun, Reinhold Adam und Kerstin Felske, Karina Wrona, Leiterin der Ehrenamtsagentur und Oberbürgermeister Frank Baranowski.

Die Preisträger des Ehrenamtspreises 2018 unter dem Motto „Zukunft braucht Zusammenhalt“. Im Bild zu sehen sind, von links, Sparkassen-Chef Bernhard Lukas, die Preisträger Rosemarie Braun, Reinhold Adam und Kerstin Felske, Karina Wrona, Leiterin der Ehrenamtsagentur und Oberbürgermeister Frank Baranowski.

Foto: Olaf Ziegler / Funke Foto Services GmbH

Gelsenkirchen.   Die Sparkasse Gelsenkirchen wird 150 Jahre – und schenkt engagierten Bürgern ihrer Stadt eine Erhöhung des Ehrenamts-Preisgeldes um 1500 Euro.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Zu ihrem 150. Geburtstag in diesem Jahr stockt die Sparkasse das Preisgeld für den Gelsenkirchener Ehrenamtspreis auf – um 1500 Euro auf insgesamt 7500 Euro. Unter dem Motto „GEehrt – dein Engagement für Gelsenkirchen“ können Einzelpersonen vorgeschlagen werden, die sich für andere einsetzen – ganz gleich in welchem Bereich sie ehrenamtlich tätig sind. Im Fokus steht allein das persönliche Engagement.

Vorschläge aus allen Bereichen möglich

Das heißt: Jede Form bürgerschaftlichen Engagements kann für den diesjährigen Gelsenkirchener Ehrenamtspreis vorgeschlagen werden, ob in den Bereichen Kultur, Soziales, Sport, Schule oder Umwelt, ob im Verein, einem Verband, der Kirche, in der Nachbarschaft oder im Rahmen einer bestimmten Aktion. „Entscheidend ist, dass es sich durch Freiwilligkeit, Orientierung am Gemeinwohl und fehlende persönliche materielle Gewinnabsicht auszeichnet“, so Karin Wrona, Vorsitzende der Ehrenamtsagentur Gelsenkirchen e. V.

Am 4. Dezember werden die Preisträger bekannt gegeben – im Rahmen der Feier zum internationalen Tag des Ehrenamtes im Hans-Sachs-Haus. Bewerbungen können noch bis zum Einsendeschluss am 12. Juli. eingereicht werden. Unter allen Einsendungen wählt die Jury fünf Preisträger aus, die sich das Preisgeld von 7.500 Euro teilen.

Preisgeld wird aufgeteilt

Bewerbungsunterlagen sind in den Geschäftsstellen der Sparkasse Gelsenkirchen erhältlich, im Büro der Ehrenamtsagentur Gelsenkirchen e. V., in der Ahstraße 9 und in den Bürgercentern der Stadt. Hier können die Bewerbungen auch eingereicht werden, darüber hinaus auch per E-Mail an kommunikation@sparkasse-ge.de.

Die Auswahl der Preisträger trifft eine Jury. Es werden fünf Preise vergeben. Das Preisgeld in Höhe von 7500 Euro wird zu gleichen Teilen aufgeteilt. Die Gelsenkirchener Preisträger werden außerdem für den Deutschen Engagementpreis gemeldet, den Dachpreis für freiwilliges Engagement in Deutschland.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben