Leitung beschädigt

Gas tritt nach Heimwerkerarbeiten in Gelsenkirchen aus

Foto: Feuerwehr Gelsenkirchen

Gelsenkirchen.  Bei Handwerkerarbeiten hat am Karfreitag ein Gelsenkirchener eine Gasleitung beschädigt. Die Feuerwehr rückte aus.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Um kurz nach 20 Uhr ging am Karfreitag bei der Gelsenkirchener Feuerwehrleitstelle ein Notruf aus dem Stadtteil Erle ein. Die Anruferin meldete einen unkontrollierten Gasaustritt aus einer alten Gasleitung. „Alle Bewohner haben das Haus bereits verlassen“, berichtete sie weiter.

Der Löschzug und Führungsdienst der Feuerwache Buer wurden alarmiert und machten sich auf den Weg zur Bruktererstraße. Der Wohnungsinhaber erwartete die Einsatzkräfte bereits. Er gab an, dass es bei Heimwerkerarbeiten zu der Undichtigkeit im 1. Obergeschoss gekommen sei.

Ein Trupp Feuerwehrleute unter Atemschutzgeräten ging in den Keller vor und sperrte die Gaszufuhr ab. Im Anschluss wurde die betroffene Wohnung begangen und kontrolliert. Die Feuerwehrleute lüfteten die Wohnung und kontrollierten zudem das restlichen Gebäude. Der ebenfalls alarmierte Bereitschaftsdienst der ELE Gas GmbH übernahm dann die Einsatzstelle. Um 21 Uhr war der Einsatz für die Feuerwehr Gelsenkirchen beendet.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (1) Kommentar schreiben