Stadtbild

Gelsenkirchen setzt sich mit 1000 Lichtern in Szene

In wechselnden Farben strahlen die Fassaden bis zum Jahresende.

In wechselnden Farben strahlen die Fassaden bis zum Jahresende.

Foto: City-Initiative / WAZ

Gelsenkirchen-Altstadt.  Der strahlende Fassadenschmuck wird in der Einkaufszone rund um den Weihnachtsmarkt bis zum Jahresende erweitert.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Seit der Eröffnung der Winterbeleuchtung zu „1000 Lichter in der City“ hat die City Initiative Gelsenkirchen 17 Fassaden an der Bahnhofstraße, der Arminstraße und dem Neumarkt mit Licht in Szene setzen lassen.

Das ist so gut angekommen, dass die Illumination bis zum Ende des Jahres ausgeweitet wird. Schon zur Eröffnung des Weihnachtsmarkts können ab Freitag jeweils von 15 bis 22 Uhr die Lichter strahlen.

Weitere in Szene gesetzte Fassaden sind nun unter anderem an der Sparkasse mit roter Beleuchtung oberhalb der großen Fenster, an der Commerzbank mit zweifarbigen, wechselnden Strahlern, Neumarkt 5-7, gesamter Block in Spektralfarben, Bahnhofstraße 6, bunter Strahler, Bahnhofstraße 8, bunte Innenbeleuchtung, Bahnhofstraße 13: Beleuchtung zwischen den Fenstern, weitergeführt am Neumarkt, Bahnhofstraße 21: Beleuchtung des 1. OG mit farbigen Spots, Bahnhofstraße 22, Beleuchtung Rondell, Bahnhofstraße 26, Innenbeleuchtung der Fenster und Spots von außen, Bahnhofstraße 49, Beleuchtung Rondell, Bahnhofstraße 53, Spektralfarben, Bahnhofstraße 55-65, Ausleuchtung des Haupteingangs und der Figuren und Rundung zur Augustastraße, , Bahnhofstraße 79 über zwei Etagen, Bahnhofstraße 85, Spots auf die gesamte Fassade vom Bahnhofcenter aus, Arminstraße 24, Spektralfarben zwischen den Fensterreihen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben