Polizei

Gelsenkirchener in Gartenlaube im Kleingarten ausgeraubt

Drei Täter raubten einem 55-Jährigen Gelsenkirchener seine Geldbörse in einer Kleingartenanlage in Bulmke-Hüllen.

Drei Täter raubten einem 55-Jährigen Gelsenkirchener seine Geldbörse in einer Kleingartenanlage in Bulmke-Hüllen.

Foto: Foto: Thomas Gödde / FFS

Gelsenkirchen-Bulmke-Hüllen.  Drei Männer haben einen 55-Jährigen am Samstagnachmittag in der Kleingartenanlage ,,Im Emschertal“ in Bulmke-Hüllen überfallen. Was geschah.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Drei Männer haben einen 55-Jährigen am Samstagnachmittag in der Kleingartenanlage ,,Im Emschertal“ in der Hohenzollernstraße in Bulmke-Hüllen überfallen und ausgeraubt. Der Gelsenkirchener hielt sich in seiner Gartenlaube auf, als gegen 17.45 Uhr drei Männer am Gartentor erschienen und ihn nach einer Straße fragten. Zwei Täter betraten anschließend die Gartenparzelle, während der dritte am Tor wartete.

Plötzlich zog ein Täter ein Messer, drängte den Geschädigten zu seiner Laube und forderte Bargeld. Zeitgleich wurde er vom zweiten Täter festgehalten, der dann das Bargeld aus einer Geldbörse entnahm, die der Laubeninhaber auf dem Gartentisch abgelegt hatte. Danach stieß er den Geschädigten über den Tisch und flüchtete mit seinen Mittätern in Richtung Tossehof.

Täter sind flüchtig

Fahndungsmaßnahmen verliefen bislang negativ. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Die Täter können wie folgt beschrieben werden: Erster Täter: 185 cm groß, korpulent, bekleidet mit einem schwarzen Kapuzenpullover mit verwaschener Aufschrift, sprach gebrochen deutsch.

Zweiter Täter: 160 bis 170 cm groß, korpulent, bekleidet mit einem dunkelblauen Kapuzenpullover, einer schwarzen Jeans und roten Turnschuhen. Dritter Täter: Bekleidet mit einem dunkelgrauen Kapuzenpullover und hellen Jeans. Alle drei waren etwa 20 Jahre alt und Südländer. Sachdienliche Hinweise an Telefon 0209 / 365-8112 oder -8240.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben