Festnahme

Gelsenkirchener Verkehrssünder muss für drei Monate in Haft

Ein Mann aus Gelsenkirchen muss für ein Vierteljahr ins Gefängnis. Am Donnerstag nahm die Gelsenkirchener Polizei den 37-Jährigen im Stadtnorden fest.

Ein Mann aus Gelsenkirchen muss für ein Vierteljahr ins Gefängnis. Am Donnerstag nahm die Gelsenkirchener Polizei den 37-Jährigen im Stadtnorden fest.

Foto: Olaf Ziegler / Funke Foto Services GmbH

Gelsenkirchen-Resse.  Ein Mann aus Gelsenkirchen muss für ein Vierteljahr ins Gefängnis. Am Donnerstag nahm die Gelsenkirchener Polizei den 37-Jährigen fest.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Ein Mann aus Gelsenkirchen muss für ein Vierteljahr ins Gefängnis. Am Donnerstag nahm die Gelsenkirchener Polizei den 37-Jährigen fest.

Fahren ohne Führerschein

Für drei Monate in die Justizvollzugsanstalt musste ein 37-Jähriger, den die Gelsenkirchener Polizei am Donnerstag, 12. Dezember, gegen 9 Uhr, an der Viktoriastraße in Resse festnahm. Gegen den Mann aus Gelsenkirchen lag ein Haftbefehl wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis vor. Außerdem hatte er bei seiner Festnahme Betäubungsmittel dabei, ihn erwartet nun noch ein neues Verfahren.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben