Hochzeitsfeier

Streit mit Brautvater und -Bruder: Bräutigam verletzt

Es hätte so romantisch sein können, doch eine Hochzeitsfeier in Gelsenkirchen endete in einer handfesten Auseinandersetzung (Symbolfoto).

Es hätte so romantisch sein können, doch eine Hochzeitsfeier in Gelsenkirchen endete in einer handfesten Auseinandersetzung (Symbolfoto).

Foto: Patrick Pleul / dpa

Gelsenkirchen-Ückendorf.  Bei einer Hochzeitsfeier in Gelsenkirchen ist der Bräutigam mit Vater und Bruder der Braut aneinander geraten. Die Polizei musste anrücken.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Bei einer Hochzeitsfeier in einem Festsaal an der Knappschaftsstraße kam es in der Nacht zu Sonntag, 15. September, zu Streitigkeiten. Gegen 0.45 Uhr gerieten der Bräutigam sowie der Vater und der Bruder der Braut aneinander. Der Streit endete in einer handfesten Auseinandersetzung, bei der der Bräutigam verletzt wurde.

Er wurde mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Die Hochzeitsfeier musste anschließend aufgelöst werden. Die Beteiligten müssen laut Polizei mit einem Strafverfahren rechnen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (10) Kommentar schreiben