Räuberische Erpressung

Versuchter Raub in Gelsenkirchen – Polizei sucht Zeugen

Die Polizei sucht Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu dem Vorfall und/oder den flüchtigen Tätern geben können. (Symbolbild)

Die Polizei sucht Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu dem Vorfall und/oder den flüchtigen Tätern geben können. (Symbolbild)

Foto: Patrick Seeger / picture alliance / dpa

Gelsenkirchen-Altstadt.  Fast wäre ein 22-Jähriger in Gelsenkirchen Opfer eines Raubes geworden. Erst als ein 42-Jähriger ihm zu Hilfe kam, ließen die Täter von ihm ab.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Ein 22-jähriger Gelsenkirchener wurde am Donnerstagabend, 14. November 2019, am Bahnhofsvorplatz im Bereich des Verwaltungsgerichtes Opfer einer versuchten räuberischen Erpressung.

Gegen 22.35 Uhr wurde der Gelsenkirchener von einer größeren Gruppe junger Männer, etwa acht bis zehn Personen, angesprochen. Einer aus der Gruppe fragte zunächst nach einem Feuerzeug und zeigte dann Interesse an der Bekleidung und den hochwertigen Kopfhörern des 22-Jährigen. Plötzlich zog eine zweite männliche Person ein Springmesser aus der Jacke. Der Gelsenkirchener wurde aufgefordert, seine Wertsachen auszuhändigen.

Ein 42-jähriger Gelsenkirchener, der den Vorfall beobachtet hatte, eilte dem 22-Jährigen zu Hilfe, woraufhin sich die Gruppe ohne Beute in unbekannte Richtung entfernte.

Das Opfer und der Zeuge beschreiben die Tatverdächtigen

Der Mann der nach den Wertgegenständen fragte, soll etwa 18 Jahre alt und 1,80 Meter groß sein. Zum Tatzeitpunkt war er gänzlich dunkel gekleidet. Die männliche Person mit dem Messer war deutlich jünger als 18 Jahre und circa 1,50 Meter groß. Nach Angaben des Geschädigten und des Zeugen unterhielt sich die Gruppe untereinander auf Arabisch.

Die Polizei sucht Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu dem Vorfall und/oder den flüchtigen Tätern geben können. Bitte melden Sie sich unter den Rufnummern 0209 365-8112 (KK21) oder -8240 (Kriminalwache).

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben