AnGEsagt

Wochenendtipps: Maxi Gstettenbauer kommt Samstag in die Kaue

„Lieber Maxi als normal“ heißt es mit Maxi Gstettenbauer am Samstag, 16. November, in der Kaue.

„Lieber Maxi als normal“ heißt es mit Maxi Gstettenbauer am Samstag, 16. November, in der Kaue.

Foto: Oliver Mengedoht / Funke Foto Services

Gelsenkirchen.  Er kommt mit dem Programm „Lieber Maxi als normal“. Aber auch woanders gibt’s Programm. Was wo los ist, verrät Maria Eckardt. Ab ins Wochenende!

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Es ist wieder einiges los an diesem Wochenende im Stadtsüden.

Indie-Pop-Rock von „Pele Caster“

„Pele Caster“ ist eine „Indie-Pop-Rock“-Kombinat aus befreundeten Musikern um den Frontmann Stefan „Pele“ Götzer. Am Freitag, 15. November, gastiert die Truppe im Wohnzimmer GE an der Wilhelminenstraße 174b. Seit 2010 touren sie rastlos in unterschiedlichsten Besetzungen und Instrumentierungen durchs Land. Einlass ist um 19 Uhr, Start um 20 Uhr. Der Eintritt ist frei, Spenden sind erwünscht.

Bandcontest im Spunk

Aufgepasst! Wie in jedem Jahr startet im November das „New Local Heroes Festival“ in der Kinder- und Jugendeinrichtung Spunk am Festweg 1. Am Samstag, 16. November, mit dabei sind folgende lokale Newcomerbands: „Toothless Smile“ (Nu Metal), „Magnetband“ (New und Dark Wave), „Disintegrated“ (Rock und Grunge) und „Key Attack (Alternative Rock). Interessierte sind dazu eingeladen, den Bandcontest zu unterstützen. Einlass ist um 18 Uhr, Beginn um 19 Uhr. Der Eintritt beträgt 4 Euro.

Maxi Gstettenbauer in der Kaue

Garantiert lustig: Nach „Nerdisch By Nature“ und „Maxipedia“ wächst der Comedy-Nerd Maxi Gstettenbauer in „Lieber Maxi als normal!“ immer weiter zum scharfen Beobachter des Alltags heran. Seit acht Jahren tummelt sich der bekennende Sonnenvermeider auf den Bühnen dieses Landes, redet über die Dinge, die ihn am meisten beschäftigen, und teilt seine Verwunderung mit dem Publikum. Am Samstag, 16. November, ist er zu Gast in der Kaue, Wilhelminenstraße 176. Los geht es ab 20 Uhr. Der Eintritt beträgt 25 Euro.

Kickerturnier im Subversiv

Im Subversiv wird gekickert. Und zwar am Samstag, 16. November, ab 20 Uhr. Die Kultureinrichtung lädt zum Kickerturnier. Gespielt wird dabei in Zweierteams, die ausgelost werden. Egal ob Anfänger oder Profis – jeder kriegt hier eine Chance. Und als positiver Nebeneffekt lernt man so auch mal neue Leute kennen. Auf die Gewinner wartet ein Preis sowie ein Platz auf der Kicker-Wall-of-Fame. Die Bar ist ab 20 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei.

Upcycling-Workshop

Weihnachten steht vor der Tür und selbstgemachte Geschenke sind oft die schönsten. Bei einem Upcycling-Kurs am Samstag, 16. November, in der VHS, Ebertstraße 19 (Raum 118), erfahren die Teilnehmer mehr über die Grundlagen des Wiederverwerten alter Gegenstände. Außerdem erlernen sie verschiedene Gestaltungstechniken wie die Découpage-, die Falt- und die Knüpftechniken. Gemeinsam werden Geschenktüten, Weihnachtsschmuck, Karten und Windlichter umgestalten und anfertigen. Gerne dürfen alte Gegenstände wie Holzschachteln, Knöpfe, Perlen, Schnüre, Illustrationen, Bücher mitgebracht werden. Der Kurs findet zwischen 10 und 13.45 Uhr statt. Die Teilnahmegebühr beträgt 15,50 und ermäßigt 11,40 Euro. Anmeldung unter: 0209 169-2508

Lesung in der Rosi

Ein Ausblick in die kommende Woche: Der Heimatbund Gelsenkirchen präsentiert die Gelsenkirchener Autorin Andrea Rohmert am Mittwoch, 20. November. Sie liest aus ihrem Buch „Kopfkino“ im Lokal Rosi, Weberstraße 18. Los geht’s ab 19 Uhr. Die Geschichten von hier und jetzt und irgendwo dazwischen haben oft einen Heimatbezug und lösen garantiert das titelgebende Kopfkino aus. Zur Lesung hat sie neben Geschichten aus Kopfkino auch bisher unveröffentlichte Manuskripte dabei. Der Eintritt ist frei.

Wer Veranstaltungstipps hat, bitte melden

Haben Sie Veranstaltungstipps oder Szene-Informationen für uns? Dann schicken Sie bitte eine E-Mail mit dem Betreff „Angesagt“ an redaktion.gelsenkirchen@waz.de

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben