Zoo

Zoom Erlebniswelt: Alle Infos zu Tickets, Corona & Co.

| Lesedauer: 9 Minuten
Die Zoom Erlebniswelt in Gelsenkirchen ist ein beliebtes Ausflugsziel für Familien. Mehr als 900 Tiere leben auf dem Zoo-Gelände. Was Besucher erwartet und welche Corona-Regeln sie aktuell beachten müssen.

Die Zoom Erlebniswelt in Gelsenkirchen ist ein beliebtes Ausflugsziel für Familien. Mehr als 900 Tiere leben auf dem Zoo-Gelände. Was Besucher erwartet und welche Corona-Regeln sie aktuell beachten müssen.

Foto: Ingo Otto/ FUNKE Foto Services

Gelsenkirchen.   Die Zoom Erlebniswelt ist ein beliebtes Ausflugsziel für Familien. Welche Corona-Regeln gelten und was Besucher im Gelsenkirchener Zoo erwartet.

  • Die Zoom Erlebniswelt in Gelsenkirchen ist ein beliebtes Ausflugsziel für Familien im Ruhrgebiet.
  • Besucherinnen und Besucher müssen zurzeit allerdings noch einige Corona-Regeln beachten. Ein Zoo-Besuch ist in NRW nur mit 2G-Nachweis möglich. Hier gibt es die Übersicht.
  • Der Gelsenkirchener Zoo ist in drei Bereiche eingeteilt: Alaska, Afrika und Asien. Die Betreiber der Zoom Erlebniswelt versprechen daher, dass Besucher und Besucherinnen eine "Weltreise an einem Tag" erwartet.

Die Zoom Erlebniswelt in Gelsenkirchen ist ein beliebtes Ausflugsziel für Familien. Die Zoom Erlebniswelt entstand aus dem Gelsenkirchener Zoo. Dieser wurde 1949 gegründet. Heute leben mehr als 900 Tiere auf dem insgesamt 30 Hektar großen Areal.

Doch was kostet der Eintritt und wie teuer ist die Jahreskarte? Welche Zoo-Führungen werden angeboten? Und welche Corona-Regeln gelten aktuell? Hier gibt es Antworten auf die wichtigsten Fragen für einen Besuch der Zoom Erlebniswelt.

> Lesen Sie hier: So niedlich sind die Löwen-Kinder im Zoom Gelsenkirchen

Die unterschiedlichen "Themenwelten" der Zoom Erlebniswelt

  • Alaska: Mehr als 100 Tiere leben auf dem rund sechs Hektar großen Areal der Zoom Erlebniswelt Alaska, darunter unter anderem Eisbären, Rentiere, Braunbären und Schnee-Eulen. Der Rundweg, der durch den Bereich führt, ist zwei Kilometer lang.
  • Afrika: Auf insgesamt 14 Hektar finden sich in der Zoom Erlebniswelt Afrika alle Vegetationszonen des Kontinents, von Savanne bis Regenwald. Die rund zwei Kilometer lange Wegstrecke führt zum Beispiel vorbei an den Gehegen von Löwen, Giraffen, Flamingos und Erdmännchen.
  • Asien: In der Zoom Erlebniswelt Asien können Besucherinnen und Besucher in eine "authentisch nachempfundene Dschungelwelt eintauchen" verspricht der Zoo-Betreiber. Auf dem Areal sind zum Beispiel Sumatra-Orang-Utans, Trampeltiere und Flughunde untergebracht.

Wie teuer ist der Eintritt und wo gibt es Tickets für die Zoom Erlebniswelt?

Tickets können entweder vorab im Onlineshop gekauft werden oder direkt vor Ort. Beim Kauf an der Tageskasse wird eine zusätzliche Servicegebühr von 50 Cent pro Ticket erhoben. Vom 1. November bis zum 14. März gelten in der Zoom Erlebniswelt die Winterpreise: Erwachsene zahlen für die Tageskarte 15,50 Euro, Kinder (bis einschließlich 12 Jahre) 10,50 Euro und Schüler und Schülerinnen sowie Studierende 12,50 Euro. Für Familien gibt es spezielle Familientickets ab 35,50 Euro.

Was kostet die Jahreskarte für die Zoom Erlebniswelt?

Eine Jahreskarte für Erwachsene kostet 70 Euro. Kinder zahlen 47,50 Euro, Schüler und Studierende 61,50 Euro. Die Familienjahreskarte kann man vor Ort ab 138 Euro kaufen.

Wie teuer ist die Dauerkarte für die Zoom Erlebniswelt?

Die Dauerkarte ist 24 Monate lang gültig. Für Erwachsene kostet sie 72 Euro, für Kinder 43 Euro und für Studierende sowie Schüler und Schülerinnen 56 Euro. Die Familiendauerkarte gibt es nur vor Ort im Ticketshop ab 125 Euro.

Wie sind die Öffnungszeiten der Zoom Erlebniswelt?

Ab dem 1. November bis zum 14. März hat die Zoom Erlebniswelt täglich von 10 bis 17 Uhr geöffnet. An Heiligabend und Silvester können Besucherinnen und Besucher von 10 bis 14 Uhr in den Zoo gehen. Ab dem 15. März hat die Zoom Erlebniswelt von 9 bis 18 Uhr geöffnet. In der Sommersaison von April bis September ist ein Zoo-Besuch täglich von 9 bis 18.30 Uhr möglich. Im Oktober hat die Zoom Erlebniswelt von 9 bis 18 Uhr geöffnet.

Welche Corona-Regeln gelten für den Besuch der Zoom Erlebniswelt?

Seit dem 24. November ist für den Zoo-Besuch ein 2G-Nachweis erforderlich. Wer die Zoom Erlebniswelt besuchen möchte, muss also geimpt oder genesen sein.

Außerdem müssen Besucherinnen und Besucher in allen geschlossenen Räumen und auf dem Außengelände überall dort, wo der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann, eine medizinische Maske tragen.

> Lesen Sie hier: Corona-Newsblog für Gelsenkirchen

Welche Führungen in der Zoom Erlebniswelt finden statt?

  • Erlebnisexpedition: Während der 90-minütigen Tour führt ein Lotse Besucherinnen und Besucher durch die Erlebniswelten Alaska, Afrika oder Asien. Highlight der Führung ist laut Veranstalter die Tierfütterung. Wer die Erlebnisexpedition machen möchte, muss dies mindestens eine Woche im Voraus per Mail an info@zoom-erlebniswelt.de oder telefonisch unter 0209/95450 anmelden. Die Führung für bis zu neun Personen kostet 90 Euro zuzüglich Tageseintritt. Bei größeren Gruppen zahlen Erwachsene jeweils 10 Euro und Kinder jeweils neun Euro plus Tageskarte.
  • Themenexkursionen: Die Zoom Erlebniswelt bietet insgesamt fünf Führungen mit thematischen Schwerpunkten an: "Jahreszeiten in der Zoom Erlebniswelt", "seltene Tiere als Botschafter in der Zoom Erlebniswelt", "lustige Anekdoten aus der Zoom Erlebniswelt", "Liebe in der Zoom Erlebniswelt" und "gemütlich durch die Zoom Erlebniswelt". Die Themenexkursionen müssen ebenfalls mindestens sieben Tage vorab per Mail an info@zoom-erlebniswelt.de oder telefonisch unter 0209/95450 gebucht werden. Die Führung für bis zu neun Personen kostet 65 Euro zuzüglich Tageseintritt. Bei größeren Gruppen zahlen Erwachsene jeweils 7,50 Euro und Kinder 6,50 Euro plus Tageskarte.

Kindergeburtstage in der Zoom Erlebniswelt feiern

Die Zoom Erlebniswelt bietet drei Geburtstagspakete für verschiedene Altersgruppen:

  • Vier- bis sechsjährige Kinder können in dem Zoo einen "Bauernhofgeburtstag" (ab 120 Euro für sechs Kinder) feiern, bei dem die Tiere des Streichelzoos im Mittelpunkt stehen.
  • Für Sechs- bis 10-Jährige bietet die Zoom Erlebniswelt einen "Abenteuergeburtstag" an (ab 150 Euro für acht Kinder), bei dem die kleinen Partygäste Aufgaben und Rätsel in der Erlebniswelt Alaska oder der Erlebniswelt Asien meistern müssen.
  • Geburtstagskinder, die zwischen sieben und elf Jahre alt sind, können die "Große Weltreise" buchen (ab 210 Euro für acht Kinder). Dabei messen die Geburtstagsgäste ihre Fähigkeiten mit denen der Zoo-Tiere.

Welche Restaurants gibt es in der Zoom Erlebniswelt?

Besucher und Besucherinnen können zurzeit im Gimberger Hof (täglich ab 10.30 Uhr geöffnet) oder in der Afrika Lodge (nur am Samstag und Sonntag ab 10.30 Uhr geöffnet) eine Pause einlegen und etwas zu Essen bestellen.

Wie ist die Anreise zur Zoom Erlebniswelt?

  • Mit dem Auto: Autofahrer und Autofahrerinnen, die auf der A2 zwischen Oberhausen und Hannover unterwegs sind, müssen die die Abfahrt Herten nehmen (alternativ: Gelsenkirchen-Buer) und anschließend den Hinweisschildern folgen. Wer von der A42 zwischen Herne und Duisburg kommt, muss die Ausfahrt Gelsenkirchen-Bismarck oder die Ausfahrt Gelsenkirchen-Schalke nehmen. Besucherinnen und Besucher, die auf der A40 zwischen Essen und Dortmund unterwegs sind, müssen aus beiden Richtungen die Abfahrt Gelsenkirchen-Süd nehmen. Die Adresse fürs Navi: Bleckstraße 64,
    45889 Gelsenkirchen. Und Achtung: Parken vor Ort ist kostenpflichtig. Weitere Infos finden Sie hier.
  • Mit der Bahn: Die Straßenbahn-Linie 301 fährt vom Gelsenkirchener Hauptbahnhof und vom Rathaus Buer bis zur Haltestelle "Zoom Erlebniswelt". Die Regionalbahn 43 fährt ebenfalls die Haltestelle "Gelsenkirchen Zoo" an. An Sonn- und Feiertagen können Besucherinnen und Besucher außerdem mit dem Bus zur Zoom Erlebniswelt anreisen. Die Linie 342 fährt aus Richtung Herne oder Fachhochschule Gelsenkirchen bis zur Haltestelle "Zoom Erlebniswelt".
  • Mit dem Fahrrad: Die Zoom Erlebniswelt ist über den Emscher Park Radweg leicht mit dem Fahrrad zu erreichen.

Weitere Ausflugsziele und Freizeit-Attraktionen im Ruhrgebiet

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Gelsenkirchen

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben