Polizeiermittlung

Gladbeck: In zwei Nächten Autos vor Haus beschädigt

Die Polizei bittet um Hinweise zu den Taten.

Die Polizei bittet um Hinweise zu den Taten.

Foto: Westfalenpost

Gladbeck.  Die mutwillig beschädigten Fahrzeuge gehören Personen einer Familie. Die Polizei gleicht mögliche Tatzusammenhänge ab. Um Hinweise wird gebeten.

Autos vor einem Wohnhaus im Stadtteil Ellinghorst sind an zwei aufeinanderfolgenden Nächten beschädigt worden. Ein Tatzusammenhang könnte bestehen, die Polizei bittet um Zeugenhinweise.

Die erste Tat erfolgte in der Nacht zum Dienstag. An einem auf der Straße Pestalozzidorf geparkten roten Mini wurde der hintere linken Kotflügel zerkratzt. Der entstandene Sachschaden wird auf 500 Euro geschätzt. In der darauf folgenden Nacht zum Mittwoch zerkratzten unbekannte Täter die gesamte rechte Seites eines schwarzen Ford Fiesta, der vor dem gleichen Haus geparkt war, wie der am Vortag beschädigte Mini. Zudem zerstachen die Täter das rechte Vorderrad und das rechte Hinterrad des Autos. Der entstandene Sachschaden wird hier auf 2000 Euro geschätzt.

Mögliche Tatzusammenhänge werden derzeit abgeglichen, da die Fahrzeuge Personen einer Familie gehörten. Hinweise zu beiden Taten erbittet das Regionalkommissariat in Gladbeck unter 0800/2361 111.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben