Konzert

Gladbeck: Gelungener Auftakt für Chris Kramers Christmastour

Der Bluesmusiker Chris Kramer feierte im Rentforter Kulturtempel Premiere mit sein Weihnachts-Konzert 2019 – „Chris(t)mas time again“.

Der Bluesmusiker Chris Kramer feierte im Rentforter Kulturtempel Premiere mit sein Weihnachts-Konzert 2019 – „Chris(t)mas time again“.

Foto: Lutz von Staegmann / FUNKE Foto Services

Gladbeck.  Im ausverkauften Kulturtempel begeistert der Musiker sein Publikum. Die Zuhörer erleben ein stimmungsvoller Mix, kombiniert mit der Lightshow.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

„Für solche Konzerte, wie dieses heute Abend, habe ich vor vielen Jahren meinen Bürojob an den Nagel gehängt“, sinniert Chris Kramer in der Pause seines Auftaktkonzertes zur Weihnachtstour 2019 im Rentforter Kulturtempel (ehemals Martin-Luther-Kirche) an der Josefstraße. Bereits zum sechsten Mal veranstaltet der anerkannte Marler Blues-Harp Musiker das „Internationale Chris(T)mas Weihnachtskonzert in fünf Sprachen.“

Mit dabei die Gesangssolistinnen Heike Meering und Anke Willnat aus Schwerte sowie Chris Kramers langjähriger Weggefährte Niclas Floer am Piano. Mit zwei Klassikern, die ungewohnt anders daherkommen, setzen Floer und Kramer das erste Ausrufungszeichen des Abends: „Es ist ein Ros‘ entsprungen“ und „Es kommt ein Schiff geladen“, zunächst intoniert am Piano, variiert Chris Kramer mit der Mundharmonika virtuos.

Liedtexte gab es auch auf Französisch, Italienisch und Spanisch

Lange nicht mehr gespielt habe er den eher traurigen Blues von Freddy King „Christmas Tears“, kündigt Kramer an und gibt eine erste Kostprobe seiner Gesangsqualität, um anschließend gemeinsam mit den beiden ausgebildeten Sängerinnen Heike Meering und Anke Willnat „Have Yourself A Merry Little Christmas“ vielsprachig vorzutragen. „Wir wollten unser Repertoire internationaler gestalten“, erklärt Meering, „deshalb singen wir manche Texte nicht nur auf Englisch und Deutsch, sondern auch auf Französisch, Italienisch und Spanisch.“

Für ihre Kollegin Anke Willnat ist dieser Abend eine Premiere und so sei sie vor dem Konzert „etwas aufgeregt“ gewesen, sagt sie. „Es ist das erste Mal, dass Heike und ich gemeinsam auf der Bühne stehen.“ Dass sie gut zusammen harmonieren, aber auch allein stimmgewaltig sind, zeigen beide in ihren Gesangssoli. Bei „Mary, did you know“ von Heike Meering, ist der Funke längst auf das Publikum übergesprungen.

Besucher vergessen für zwei Stunden die Hektik des Berufsalltags

„Man vergisst hier für zwei Stunden die Hektik des Berufsalltags, kann sich wieder auf sich selbst besinnen“, meint Iris Böddeker, die direkt von ihrer Arbeit zum Konzert gekommen ist. Manche besuchen den Tourauftakt, der stets in Gladbeck stattfindet, regelmäßig. „Ich kenne inzwischen viele Menschen im Publikum ganz gut“, sagt Chris Kramer zufrieden über seine Fangemeinde. Die verschiedenen Weihnachtsklassiker wie „O Tannenbaum“, „Green sleeves“ aus dem 12. Jahrhundert, das irische „Danny Boy“ und natürlich „White Christmas“ haben eines gemeinsam: Irgendwann werden sie unweigerlich zum Boogie-Woogie, Swing oder Blues.

Ein stimmungsvoller Mix, kombiniert mit der Lightshow, die die Kirche in rote und blaue Töne taucht. Karin Auras ist zwar zum ersten Mal bei Chris Kramer, hat aber vor vielen Jahren an der Volkshochschule einen Mundharmonika-Kurs bei ihm besucht: „Mich hat das Instrument immer schon begeistert“, erzählt sie. Das Weihnachtskonzert soll nun zu einem festen Termin für sie werden: „Das Repertoire ist generationenübergreifend, da ist für jeden etwas dabei.“

Im zweiten Teil des Abends treten Norbert Gerbig und die albanische Sängerin Ornella Mulla als „Special Guests“ auf, u. a. mit einem griechisch-deutschen Adventslied, das sie den Erdbebenopfern in Albanien widmet. Und dann noch eine „Premiere“: Gerbig hat eigens für diesen Abend einen Weihnachtsblues der besonderen Art komponiert und ein „Loblied“ auf die Gladbecker Müllabfuhr geschrieben. Den „Müllmann Blues“ würde er gern einmal auch vor den so Besungenen selbst vortragen, bekennt der Gladbecker Musiker und Komponist.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben