Stadtverwaltung

Gladbeck: Stadtverwaltung schließt zwischen den Feiertagen

Die Gladbecker Stadtverwaltung im Alten und Neuen Rathaus bleibt vom 27. bis 30. Dezember geschlossen.

Die Gladbecker Stadtverwaltung im Alten und Neuen Rathaus bleibt vom 27. bis 30. Dezember geschlossen.

Foto: Lutz von Staegmann / FUNKE Foto Services

Gladbeck.  Zwischen dem 27. und 30. Dezember haben städtische Mitarbeiter frei. Dadurch sollen Zeitguthaben und Urlaubstage reduziert werden.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Stadtverwaltung Gladbeck bleibt zwischen den Feiertagen, vom 27. bis 31. Dezember, geschlossen. Wie bereits in den Vorjahren sollen durch diese Maßnahme Zeitguthaben und Urlaubstage reduziert werden, um den städtischen Haushalt zu entlasten.

Für die Brückentage gelten folgende Besonderheiten: Alle Jugendfreizeiteinrichtungen und das Bildungs- und Begegnungszentrum Brauck sind geschlossen, ebenso die Kindertageseinrichtungen und die Tiefgarage im Kulturzentrum.

Die Gladbecker Bücherei ist zwischen den Feiertagen zu den gewohnten Zeiten geöffnet

Die Bücherei ist zwischen den Feiertagen zu den gewohnten Zeiten geöffnet. Der Bücherbus macht in den Weihnachtsferien eine Pause. Ab Montag, 23. Dezember, bleibt er in der Garage und ist dann ab Dienstag, 7. Januar, wieder zu den gewohnten Zeiten in den Stadtteilen unterwegs.

Rund um die Uhr – auch an den Feiertagen – ist der online-Service für die Benutzer da: Die e-Ausleihe bietet e-Books, e-Videos und e-Papers zum Download, Eintrittskarten können per eCash bestellt werden, Leihfristverlängerungen, Vormerkungen, Anschaffungsvorschläge sind möglich.

Das Museum bleibt Heiligabend, am 1. Weihnachtstag, Silvester und Neujahr geschlossen. Am 2. Weihnachtstag ist es zwischen 11 und 18 Uhr geöffnet. Die Kasse der Mathias-Jakobs-Stadthalle ist in der Zeit vom 19. Dezember bis einschließlich 5. Januar nicht besetzt. Eintrittskarten können über den Webshop auf der Homepage der Stadt Gladbeck erworben werden.

Das Hallenbad bleibt an den Feiertagen geschlossen, geöffnet ist es am 27. Dezember, 28. Dezember und am 30. Dezember, jeweils von 7-13 Uhr und am 29. Dezember von 8-13 Uhr geöffnet.

Auch das Jobcenter an der Wilhelmstraße bleibt zwischen den Feiertagen geschlossen. Die Kunden werden gebeten, Weiterbewilligungsanträge ab Januar 2020 frühzeitig vor den Feiertagen zu stellen. Für den 2. und 3. Januar wird wegen der Pause mit einem erhöhten Andrang gerechnet. Besucher sollten sich daher auf längere Wartezeiten einstellen und weniger dringende Angelegenheiten erst ab der 2. Januarwoche aufgreifen, empfiehlt die Stadtverwaltung.

Müllabfuhr und Winterdienst sowie der Brandschutz, Rettungsdienst und Ordnungsdienst laufen selbstverständlich weiter.

Der Kommunalen Ordnungsdienst ist unter der Hotline 99-2888 zu erreichen. Außerdem werden für dringende Notfälle am Freitag, 27. Dezember, und am Montag, 30. Dezember, Notdienste und Rufbereitschaften eingerichtet. Sie sind ausschließlich über die Telefonzentrale (99-0) erreichbar, die dann einen Kontakt herstellt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben