XL Revival Party

„XL Revival Party“ ging in kleiner Runde über die Bühne

DJ Nelson X wusste, wie er sein Publikum in der Gladbecker Mathias-Jakobs-Stadthalle ordentlich auf Touren bringen konnte.

DJ Nelson X wusste, wie er sein Publikum in der Gladbecker Mathias-Jakobs-Stadthalle ordentlich auf Touren bringen konnte.

Foto: Andreas Hofmann / FUNKE Foto Services

Gladbeck.  Die Besucherzahl blieb unter den Erwartungen der Gastgeber vom Jugendrat Gladbeck. DJ Nelson X und Jethi Dev heizten rund 100 Jugendlichen ein.

Bunte Scheinwerfer und Nebel verbreiten im Foyer der Mathias-Jakobs-Stadthalle eine stilechte Disco-Atmosphäre. Gäste haben Schwierigkeiten, ihr Gegenüber zu erkennen. Auf der Bühne heizen DJ Nelson X und Jethi Dev heizen den knapp 100 feierfreudigen Jugendlichen mit Disco-Beats ein.

Einige von ihnen tanzen vor der Bühne, manche schießen im Schein der Bühnenbeleuchtung mit ihren Handys Gruppen-Selfies, andere gruppieren sich um die Stehtische, essen Chips und vergleichen ihre Fotos. Extra zum 100. Stadtjubiläum hat der Jugendrat der Stadt Gladbeck dieses Party-Format, das in den 90er und 2000er Jahren regelmäßig mehrere hundert feierfreudige 14- bis 18-Jährige in die Stadthalle gelockt hat, wieder aufleben lassen.

„Wir haben es im kleineren Rahmen gehalten, deshalb nur im Foyer statt im Saal selbst“, erklärt Sarah Kimmeskamp, Geschäftsführerin des Jugendrates. Sie meint: „Ich weiß nicht genau, warum das Interesse in den vergangenen Jahren so stark nachgelassen hat. Vielleicht ist das nicht mehr das Format, das die Jugendlichen heutzutage anspricht.“

In den Vorjahren mussten die „XL Partys“ schon mehrmals abgesagt werden, weil der Kartenvorverkauf deutlich hinter den Erwartungen zurückgeblieben war. Davon ist diesmal in der Halle selbst nichts zu merken.

Der Gladbecker Jugendrat kann sich die spärliche Resonanz nicht erklären

„Läuft doch alles super hier“, meint eine Gruppe von jungen Besucherinnen, die gerade mit einer neuen Runde Getränke einen Stehtisch in Beschlag genommen hat. Auch ein anderer Partygast, der sich gerade zur Erholung in den Hinterhof der Halle zurückgezogen hat, kann sich nicht erklären, warum die „XL Revival Party“ so spärlich besucht ist: „Wenn so eine Party nochmal stattfindet, würde ich die meiner ganzen Konfi-Gruppe weiterempfehlen.“

„Es wäre super, die Party vom Foyer in die Halle zu verlegen“

Robert Schomontowski findet: „Eigentlich ist es ganz gut, dass es heute nicht so voll ist. Dann ist es auf der Tanzfläche nicht so eng.“ Es wäre aber sicherlich „super, die Party in die Halle zu verlegen“. Der 14-Jährige ist selbst Jugendratsmitglied und war auch an der Vorbereitung der Party beteiligt.

YouTuber AH Nice ist vielen Besuchern von seinen Internet-Videos her bekannt

Später am Abend lassen fast alle Jugendlichen ihre Getränke stehen und gruppieren sich um die Bühne herum. Der besondere Gast des Abends ist eingetroffen und verstärkt das DJ-Team. Es ist der YouTuber AH Nice, der vielen Besuchern schon von seinen Internet-Videos her bekannt ist. Jugendratsmitglied Achmed Khobr, der mit DJ Jethi Dev befreundet ist, konnte den beliebten YouTuber für die „XL Revival Party“ gewinnen.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben