Vollsperrung

800 Liter Diesel auf A1 ausgelaufen - Stundenlange Sperrung

Auf der A1 zwischen Hagen-West und Volmarstein hat ein Lkw mehrere Hundert Liter Diesel verloren. Die Folge: eine stundenlange Vollsperrung der Autobahn.

Auf der A1 zwischen Hagen-West und Volmarstein hat ein Lkw mehrere Hundert Liter Diesel verloren. Die Folge: eine stundenlange Vollsperrung der Autobahn.

Foto: Alex Talash

Hagen/Volmarstein.  Bei einem Lkw-Unfall auf der A1 zwischen Hagen und Volmarstein sind 800 Liter Diesel ausgelaufen. Die Folge: eine stundenlange Sperrung.

Bei einem Unfall auf der A1 sind am Donnerstagmorgen 800 Liter Diesel auf die Fahrbahn gelaufen. Die Polizei sperrte die Strecke zwischen Hagen-West und Volmarstein. Bis sie wieder freigegeben werden konnte, sollten Stunden vergehen.

Seit dem frühen Donnerstagmorgen waren beide Fahrbahnen über Stunden voll gesperrt. Grund war ein Unfall zwischen einem Auto und einem Lkw um 3.24 Uhr. Dadurch habe es eine Beschädigung am Tank des Lkw gegeben. 800 Liter Diesel hatten sich auf einer Strecke von mehreren Hundert Metern auf den Spuren beider Fahrbahnen verteilt. fließen.

Verletzte habe es keine gegeben, teilte die Autobahnpolizei auf Nachfrage mit. Einige Autofahrer mussten nach WDR-Angaben seit der Nacht in ihren Autos ausharren. Spezialfahrzeuge reinigten am Morgen die Fahrbahn und die Kanalisation. Erst gegen 14 Uhr konnte der Verkehr wieder. (fla/dpa)

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben